Bis 2020 5G in allen Landeshauptstädten

Arbeit an Österreichs 5G-Strategie startet

BMVIT - Johannes Zinner
Minister Jörg Leichtfried bei einer Auslandreise in Kalifornien.
BMVIT - Johannes Zinner

Die nationale Strategie für den neuen Mobilfunkstandard 5G soll bis Juli 2017 fertiggestellt werden. Bis 2020 soll dann 5G in allen Landeshauptstädten Österreichs verfügbar sein. "Wir werden Österreich zu einer führenden 5G-Nation in Europa machen", sagt Infrastrukturminister Leichtfried.

von: Rudolf Felser

Der Ministerrat hat eine ressortübergreifende Arbeitsgruppe zur nationalen Strategie für den neuen Mobilfunkstandard 5G eingesetzt. In der Steuerungsgruppe arbeiten unter Federführung des Infrastrukturministeriums das Bundeskanzleramt, das Wirtschaftsministerium und das Finanzministerium zusammen. Der Ministerrat hat heute beschlossen, dass die Strategie früher, nämlich bereits bis Juli 2017, fertiggestellt werden soll. Bis 2020 soll dann 5G in allen Landeshauptstädten Österreichs verfügbar sein.

"Wir werden Österreich zu einer führenden 5G-Nation in Europa machen. Damit sichern wir den Wirtschaftsstandort und schaffen für unsere heimischen Unternehmen einen enormen Startvorteil", sagt Infrastrukturminister Jörg Leichtfried. Die 5G-Strategie soll unter anderem einfachere Genehmigungen für neue Sendeanlagen und die Förderung und Erforschung von Anwendungsfällen für den Mobilfunkstandard behandeln.

5G gilt als Schlüsseltechnologie: Einerseits soll es rasant schnellere Downloads ermöglichen. Darüber hinaus ermöglicht 5G aber auch eine weit höhere Gerätedichte als der derzeitige Standard LTE. Während heute Kundinnen und Kunden noch mit Netzausfällen zu kämpfen haben, wenn sie sich bei Konzerten oder im Fußballstadion befinden, soll dieses Problem mit 5G der Vergangenheit angehören. Das schafft die technische Grundvoraussetzung für selbstfahrende Autos, vernetzte Produktionsmaschinen, intelligente Haushaltsgeräte und das Internet of Things im Allgemeinen. 

In seiner Infothek hat das bmvit auch einen erklärenden Artikel zu 5G-Mobilfunk veröffentlicht.


Archäobotanik und -zoologie werden immer wichtiger, um das Bild der Prähistorie zu vervollständigen. Zum Start eines neuen Bioarchäologie-Departments...

Weiterlesen

Context-Embedded Vehicle Technologies: In 2017, the Graz Symposium VIRTUAL VEHICLE celebrates its 10th anniversary, addressing major needs and...

Weiterlesen

This international business high level panel will be co-organized with the Federal Ministry for Europe, Integration and Foreign Affairs of Austria,...

Weiterlesen

This international conference will be co-organized with the Federal Ministry for Europe, Integration and Foreign Affairs of Austria, the AIT Austrian...

Weiterlesen

Der jährliche Fachkongress 2017 von Austrian Standards – sehen Sie konkrete Lösungen für die Industrie!

Sie erfahren, wie Standards neue...

Weiterlesen

Das Josef Ressel Zentrum für die Grundlegung einer personalisierten Musiktherapie an der IMC FH Krems widmet sich der Schaffung evidenzbasierter...

Weiterlesen

Ein neues Christian-Doppler-Labor an der TU Wien untersucht, wie man Mikroorganismen am besten für die industrielle Produktion bestimmter Enzyme...

Weiterlesen

Die Stabsstelle für Technologietransfer und Sicherheitsforschung des bmvit nimmt im Innovationssystem eine zentrale Rolle ein. Leiter MR Dr. Gernot...

Weiterlesen

FWF-Präsident Klement Tockner freut sich über die „Forschungsmilliarde“ und die damit verbundene Mittelerhöhung für den FWF. Und er setzt Eckpfeiler,...

Weiterlesen

Der Energiemarkt befindet sich im Umbruch. Bedeutendster Innovationstreiber ist die Blockchain-Technologie. Experten gehen davon aus, dass diese...

Weiterlesen

Termine

Zukunftsdialog: FutureStandardsNow – Industrie 4.0

Datum: 15. März 2017
Ort: Austrian Standards, 1020 Wien

Biologie beflügelt Archäologie

Datum: 23. März 2017
Ort: Theatersaal Sonnenfelsgasse 19, 1010 Wien

10th Graz Symposium VIRTUAL VEHICLE

Datum: 27. Juni 2017 bis 28. Juni 2017
Ort: Seifenfabrik, Graz, Austria

Mehr Termine

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten