Politik

Ausschreibung

Ausschreibung für NÖ Wissenschaftspreise

Seit mittlerweile über 50 Jahren vergibt das Land Niederösterreich Wissenschaftspreise für besondere wissenschaftliche Leistungen. "Unser Wissenschaftsland wurde immer schon von herausragenden Persönlichkeiten getragen. Die Wissenschaftspreise sind ein Dankeschön des Landes Niederösterreichs an unsere Wissenschafterinnen und Wissenschafter", so Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll.

Vergeben werden zwei Würdigungspreise à 11.000 Euro, die der Würdigung eines Gesamtwerkes dienen, sowie vier Anerkennungspreise à 4.000 Euro, die an Wissenschafterinnen und Wissenschafter vergeben werden, die mit ihrem Schaffen bereits fachliche Anerkennung gefunden haben. "Seit 1964 haben wir bereits über 1,6 Millionen Euro an Preisgeldern vergeben. Dank unserer Forcierung von Wissenschaft und Forschung in den letzten zwei Jahrzehnten konnte sich der Wissenschaftspreis als eigenständige Marke etablieren. So werden die Preise seit 2002 auch in einer eigenständigen Veranstaltung vergeben, um der Bedeutung von Wissenschaft und Forschung für das Land Niederösterreich Rechnung zu tragen", freut sich Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll. Die Einreichfrist für die Wissenschaftspreise läuft von 23. April bis 19. Mai 2015.

Nach 2014 wird auch in diesem Jahr der "Wissen schaf[f]t Zukunft Preis" der Niederösterreichischen Forschungs- und Bildungsges m.b.H. vergeben. Dieser Preis ist von einem jährlich wechselnden Schwerpunkt geprägt, 2014 zum Thema Friedensforschung, da der Preis in Gedenken an Bertha von Suttner vergeben wurde. In diesem Jahr wird der Preis aus Anlass des EU-Beitritts Österreichs vor 20 Jahren vergeben. Berücksichtigt werden Diplomarbeiten, Masterarbeiten und Dissertationen, in welchen es eine wissenschaftliche Auseinandersetzung mit den Thematiken "Frieden & Sicherheit", "Wirtschaft & Währung", "Integration & Mobilität", "Identitätsbildung", "Politisches System EU & Auswirkungen auf Österreich" oder "Regionalentwicklung & Auswirkungen auf Niederösterreich" gibt. "Der ,Wissen schaf[f]t Zukunft Preis´ ist ein wichtiges Signal an Jungwissenschafterinnen und Jungwissenschafter: 
Niederösterreich fördert junge aufstrebende Wissenschafterinnen und Wissenschafter und gibt ihnen eine Bühne zur Präsentation ihrer wissenschaftlichen Arbeit", freut sich Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll.

Die Einreichfrist für den "Wissen schaf[f]t Zukunft Preis" läuft von 23.April bis 23.Mai 2015.

Die Wissenschaftspreise werden im Rahmen der Wissenschaftsgala des Landes Niederösterreich im Oktober 2015 in Grafenegg vergeben.


Credit: feuerwehr.at / Andreas Rieger

Wissenstransfer einmal anders: Die Einrichtung von Freiwilligen Feuerwehren an Universitäten und Fachhochschulen in der Steiermark soll Erfahrungen in…

Weiterlesen
Quelle: Rat für Forschung und Technologienentwicklung (2015): Bericht zur wissenschaftlichen und technologischen Leistungsfähigkeit Österreichs 2015. Wien, S. 47

Die Innovationsleistung eines Landes gewinnt für Regierungen immer mehr an Bedeutung, da diese konstant nach Möglichkeiten suchen, die Wirtschaft…

Weiterlesen
Credit: Peter Tajmar

Dr. Cornelia Staritz ist Ökonomin mit den Forschungsschwerpunkten Internationaler Handel sowie Globale Wertschöpfungsketten und Produktionsnetzwerke.…

Weiterlesen
Credit: Manuela Schwarzl

Mit der abermals gesteigerten Forschungsquote auf 5,14% des BIP erzielt die Steiermark eine Spitzenplatzierung in Europa und ist – im Vergleich zur…

Weiterlesen
Credit: Studio Simonis/ Andrei Pungovschi

Rechtzeitig vor dem Alpbacher Technologiegesprächen wurde am 22. August wurde die Zukunftsoffensive für Forschung, Technologie und Innovation…

Weiterlesen
Credit: Bericht zur wissenschaftlichen und technologischen Leistungsfähigkeit Österreichs 2018

Trotz einer F&E-Quote von 3,16 Prozent wird Österreich am selbstgesteckten Ziel, in die Gruppe der Innovation Leaders vorzustoßen, wegen der…

Weiterlesen
JustSmilePics

Mobilität ist im Wissenschaftssystem ein zentraler Faktor, der für die internationale Position des Forschungsstandortes Österreich immer wichtiger…

Weiterlesen
Foto: Reclay Österreich GmbH

Die Firma Reclay GmbH lädt zum Online-Pressegespräch mit dem Thema "Recycling von Verpackungen in Österreich neu denken". Dabei sollen innovative…

Weiterlesen
Foto: Privat/Werkgamer Wels

Das Energiesystem ist einem grundlegenden Wandel begriffen, die frühere Trennung zwischen Erzeuger- und Abnehmermärkten verschwimmt. Daraus ergeben…

Weiterlesen
 Quelle: Elsevier/CDG

Im „Economic and Academic Impact: 2009-2018“ von Elsevier liegt die CDG im nationalen und internationalen Vergleich von Patent-Zitierungen in einer…

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten