Advertorial
ADVERTORIAL

Eventtipp: Start-ups bei ITK B2B-Messe "Ingram Micro TOP 2018"

Foto: iStock
Foto: iStock

Start-ups sind die Innovatoren der Zukunft. Ingram Micro setzt auf kreative Geschäftsideen und lädt heuer erstmals auch Jungunternehmen zur größten ITK B2B Messe des Jahres, der Ingram Micro TOP 2018, ein!

 

Die Vielfalt der Marktchancen nutzen

Die Gründung von neuen und kreativen Firmen ist der Weg zu einer stabilen Wirtschaft. Jungunternehmen bieten weit mehr als erfinderische Innovationen und Wissensbereicherung, sie versorgen uns zudem mit Arbeitsplätzen und erhöhen die internationale Wettbewerbsfähigkeit.

Mittlerweile setzen auch immer mehr etablierte Konzerne auf die Zusammenarbeit mit jungen Unternehmen. In Zeiten der digitalen Transformation entwickeln sich Technologien rasend schnell und an dieser Stelle rücken Start-ups ins Rampenlicht – sie unterstützen Firmen dabei einen verbesserten Zugang zur neuesten Technik zu erlangen. Auch bei der Einführung von Produktneuheiten auf dem Markt ist ihr kreativer Zugang sehr gefragt. Jungunternehmern fällt es verhältnismäßig leicht, Ideen und Ansätze zu testen und stellen somit auch in diesem Bereich einen absoluten Mehrwert für Großunternehmen dar. „Start-ups sind die vielversprechenden Unternehmen von morgen und darauf setzen wir. Daher ermöglichen wir als Ingram Micro aussichtsreiche Marktchancen und öffnen neue Horizonte für motivierte Jungunternehmer der Zukunft“, ist Florian Wallner, Ingram Micro Vice President and Chief Country Executive ACH, überzeugt.

Innovationen von morgen

Erstmals lädt der marktführende Distributor Start-ups zur größten ITK B2B Messe des Jahres ein: die Ingram Micro TOP 2018. Besucher der ITK Messe können sich daher dieses Jahr, zusätzlich zu den sehenswerten Neuheiten namhafter Hersteller auch über die Ausstellung von diversen Start-up-Firmen freuen. Experten des Großhändlers haben sich in den letzten Jahren ein breites Fachwissen angeeignet und möchten dieses mit einem innovativen Unternehmensgedanken an neue Gesichter der Branche weitergeben. Ingram Micro bietet ihnen daher eine Plattform auf der Messe und schafft somit eine Win-Win Situation für Hersteller und junge Betriebe. Diverse neue Firmen der ITK Branche erhalten die Möglichkeit ihre innovativen Ideen und Erfindungen auf der Ingram Micro TOP 2018 zu präsentieren, um potentielle Partner und Interessenten zu begeistern. Das Ziel ist Netzwerken, Austauschen und die Veranstaltung noch attraktiver für Besucher machen. „Wir sind stolz, dieses Jahr auch Newcomer der IT-Branche auf der Messe begrüßen zu dürfen. Der Austausch mit diversen Jungunternehmen über neue Innovationen und kreative Ideen vor Ort liegt uns sehr am Herzen. Wir freuen uns auf spannende Gespräche auf der Ingram Micro TOP 2018“, sagt Florian Wallner.

Smarte Unternehmen erleben

Am 20. September 2018 ist es wieder soweit – Ingram Micro veranstaltet zum 16. Mal die größte IT und Telekommunikation B2B Messe Österreichs in der Eventpyramide Vösendorf: die Ingram Micro TOP 2018. Als marktführender ITK Distributor ermöglicht Ingram Micro Fachbesuchern die exklusive Möglichkeit, sich einen Überblick zu aktuellen Trends und Innovationen der ITK-Branche zu verschaffen und mit den Spezialisten von Ingram Micro in Kontakt zu treten. 

Agenda und Anmeldung unter: www.imevents.at/imtop/besucher


Prof. Reinhart Kögerler, Präsident der Christian Doppler Forschungsgesellschaft, sieht in Österreichs Forschungssystem – bei allen Standortstärken –...

Weiterlesen

Trotz einer F&E-Quote von 3,16 Prozent wird Österreich am selbstgesteckten Ziel, in die Gruppe der Innovation Leaders vorzustoßen, wegen der...

Weiterlesen

Mobilität ist im Wissenschaftssystem ein zentraler Faktor, der für die internationale Position des Forschungsstandortes Österreich immer wichtiger...

Weiterlesen

Prof. Dr. Robin Rumler, Geschäftsführer Pfizer Austria, über die Stärken des Wissenschaftsstandortes Wien, die Bedeutung des Health Hub Vienna sowie...

Weiterlesen

Geschäft und Kunden verändern sich rasend schnell. Wenn man Schritt halten möchte, benötigt man ein Cloud-System für die Planung der...

Weiterlesen

bmvit-Generalsekretär Mag. Andreas Reichhardt über die Auswirkungen der Digitalisierung, die Weiterentwicklung des Standortes Österreich sowie die...

Weiterlesen

Austrian Standards lädt am 3. Oktober 2018 zum Networking über neueste Entwicklungen im Internet der Dinge (IoT).

Weiterlesen

Raimund Ribitsch, Geschäftsführer der FH Salzburg und Präsident der Fachhochschul-Konferenz (FHK) geht davon aus, dass es künftig mehr FH-Standorte...

Weiterlesen

Wie kann und soll sich der Forschungsstandort Wien künftig weiterentwickeln? Der designierte Bürgermeister Dr. Michael Ludwig hat dazu sehr konkrete...

Weiterlesen

Als Bundesministerin für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort hat Dr. Margarete Schramböck ein weites Aufgabenfeld. Exzellenz und Internationalität...

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten