Zero Emission Cities 2017

Datum: 06. November 2017
Ort: Wien, Rathaus/Festsaal, Lichtenfelsgasse 2

Im Jahr 2050 werden 70 Prozent der Weltbevölkerung im urbanen Raum leben und arbeiten. Zero Emission Cities 2017 der Wirtschaftskammer Wien präsentiert aktuell und branchenübergreifend, die besten Konzepte, Projekte und Initiativen für die Weiterentwicklung Wiens zur international anerkannten Musterstadt. Denn mehr als die Hälfte aller Menschen wohnt in Städten.

Die bestehenden Strukturen geraten bereits heute an ihre Kapazitätsgrenzen, es muss dringend in den Aus- und Umbau der Infrastruktur investiert und es müssen innovative Lösungen zur Bewältigung der ökologischen Vorgaben gefunden werden.

Was bedeutet das für den Wirtschaftsstandort Wien? Welche Bedeutung haben Themen wie bedarfsgerechte Ausbildung, nachhaltige Logistik, intelligente Technologien und inklusives Wachstum? Und welche Rolle werden die Unternehmen dabei spielen? Diese Fragen werden bei Zero Emission Cities 2017 mit führenden Experten diskutiert.

Zeit und Ort:

Montag, 6. November, ab 11:00 Uhr

Rathaus/Festsaal

Lichtenfelsgasse 2
1010 Wien

Weitere Informationen: www.zeroemissioncities.at


Mobilität ist im Wissenschaftssystem ein zentraler Faktor, der für die internationale Position des Forschungsstandortes Österreich immer wichtiger...

Weiterlesen

Start-ups sind die Innovatoren der Zukunft. Ingram Micro setzt auf kreative Geschäftsideen und lädt heuer erstmals auch Jungunternehmen zur größten...

Weiterlesen

Prof. Dr. Robin Rumler, Geschäftsführer Pfizer Austria, über die Stärken des Wissenschaftsstandortes Wien, die Bedeutung des Health Hub Vienna sowie...

Weiterlesen

Geschäft und Kunden verändern sich rasend schnell. Wenn man Schritt halten möchte, benötigt man ein Cloud-System für die Planung der...

Weiterlesen

bmvit-Generalsekretär Mag. Andreas Reichhardt über die Auswirkungen der Digitalisierung, die Weiterentwicklung des Standortes Österreich sowie die...

Weiterlesen

Austrian Standards lädt am 3. Oktober 2018 zum Networking über neueste Entwicklungen im Internet der Dinge (IoT).

Weiterlesen

Raimund Ribitsch, Geschäftsführer der FH Salzburg und Präsident der Fachhochschul-Konferenz (FHK) geht davon aus, dass es künftig mehr FH-Standorte...

Weiterlesen

Wie kann und soll sich der Forschungsstandort Wien künftig weiterentwickeln? Der designierte Bürgermeister Dr. Michael Ludwig hat dazu sehr konkrete...

Weiterlesen

Als Bundesministerin für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort hat Dr. Margarete Schramböck ein weites Aufgabenfeld. Exzellenz und Internationalität...

Weiterlesen

Zu Jahresanfang war eine österreichische Delegation auf Visite in Indien, um Möglichkeiten für verstärkte Kooperationen auszuloten....

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten