News mittlere Spalte #Verlagshomepage austriainnovativ.at# ###Verlagshomepage austriainnovativ.at news### Forschung Wirtschaft
© Fotos: Pexels
© Fotos: Pexels

1. Ausschreibung zur FTI- Strategie Mobilität 2040 - Regionen und Technologie

Im Rahmen der 1. Ausschreibung zu den beiden Missionsfeldern „Regionen: ländliche Räume mobilisieren und nachhaltig verbinden“ sowie „Technologie: umweltfreundliche Verkehrstechnologien entwickeln“ aus dem FTI-Thema Mobilität werden 9,9 Mio. investiert, um die ambitionierten Ziele der Vision der FTI-Strategie Mobilität 2040 zu erreichen. Die Einreichung kooperativer F&E Projekte ist noch bis zum 28.8. 12.00 möglich!

von: Christina Heissenberger

Unter der Federführung des BMK (Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie) wurden die 4 Missionsfelder Städte, Regionen, Digitalisierung und Technologie als Maßnahmen im Sinne des Leitprinzips „vermeiden – verlagern -verbessern“ des Mobilitätsplans 2030 entwickelt, um die gesellschaftlichen Herausforderungen zu bewältigen und einen langfristigen Systemwandel zu bewirken. Es besteht ein hoher Bedarf an staatlichen Förderungen, da FTI-Aktivitäten meist mit hohen Investitionen und Ungewissheit des Erfolgs verbunden sind. Mit den Missionen wird Transformationsversagen entgegengewirkt und zum großen gesellschaftlichen Gut eines zukunftsfähigem, nachhaltigem Mobilitätssystems beigetragen, sowie Forschung und Innovation im österreichischen Schlüsselsektor gestärkt.

Ziele im Fokus der Ausschreibung

On-Demand-Services halten im Zuge einer nachfrageorientierten Sharing -Kultur Einzug in unser Wirtschaftsgeschehen und ermöglichen agiles Arbeiten. Bis 2030 sollen sie auch in Österreich nicht mehr wegzudenken sein und flächendeckend zur Verfügung stehen.

Der 2. Bereich zielt darauf ab, den Anteil der Verkehrsleistung des Personenverkehrs im Umweltverbund auf 47% zu steigern sowie den Modal Split der Schiene im Güterverkehr auf 34% zu erhöhen. Weitere Themen sind die Erhöhung der Reichweite durch effiziente elektrifizierte Antriebssysteme und eine Verbesserung der Effizienz von Fahrzeugen und Gesamtfahrzeugkonzepten für Öffentlichen Verkehr und Gütermobilität.

Darüber hinaus wird die Optimierung von Traktionsbatterien im Sinne von Lebensdauer, Wirkungsgrad, Energiedichte sowie ökologischem Fußabdruck als komplexem Nachhaltigkeitsindikator angestrebt.  

Vorhaben können zu folgenden Themen eingereicht werden:

  • Technologien und Konzepte für die Mobilitäts- und Versorgungsgarantie sowie Standortsicherung der Region
  • Regionale Mobilitätslabore zur Transformation regionaler Mobilität in Österreich
  • Batterien und deren Komponenten für eine nachhaltige Elektromobilität
  • Aufbau eines spezifischen Kompetenzknotenpunkts und Innovationsnetzwerks für FTI-Beiträge zur Verkehrsvermeidung in Österreich (F&E-Dienstleistung)

Nähere Informationen finden Sie auf der Website der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft (FFG).


Green Energy Lab visualisiert die Energiezukunft

Der Umstieg auf nachhaltige und zukunftssichere Energielösungen ist zentraler Faktor im Kampf gegen den Klimawandel. Das Innovationslabor Green Energy…

Weiterlesen

Grüne Synergien in Mobilität, Industrie und Energieversorgung

Die nachhaltige Transformation - Das primäre Ziel der Wasserstoffinitiative Vorzeigeregion Austria Power and Gas, kurz WIVA P&G, ist, die…

Weiterlesen

8. Wiener Innovationskonferenz

„In Zeiten des Umbruchs bestehen - Transformation mit Innovation“ - Die 8. Wiener Innovationskonferenz widmet sich den aktuellen Umbrüchen am…

Weiterlesen

FlexModul – Saisonale Speicherung von Solarenergie

© Barbara Krobath

Die Volatilität (Schwankungen) von erneuerbaren Energien bringt einen hohen Bedarf an Energiespeichern mit sich. Nur so kann auch zu Zeiten geringer…

Weiterlesen

Zum dekarbonisierten, leistbaren Wohnraum

© Canva/Illionaire

Die Weiterentwicklung von privaten Zinshäusern zu vertraglich abgesicherten Gemeinschaftsprojekten samt baubehördlicher Genehmigung für die umfassende…

Weiterlesen

Patricia Neumann: Neue Vorstandsvorsitzende der Siemens AG Österreich

© Siemens

Mag. Patricia Neumann (51) ist seit Anfang Mai 2023 Vorstandsvorsitzende der Siemens AG Österreich. Die neue CEO ist für die Dauer von fünf Jahren…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Austria Innovativ Podcast in Kooperation mit Julia Schütze.

Interviews mit Entscheider*innen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung.

Hören Sie hier Folge 2 (Teil 1): Interview mit Siemens-Manager Gerd Pollhammer

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

KI Con - Convention für künstliche Intelligenz in der Bau- und Immobilienbranche

Datum: 27.06.2024
Ort: Wien, BUWOG -
Rathausstraße 1 (1010)

Zukunftstag: Innovations- und Wirtschaftsregion Süd

Datum: 09.10.2024
Ort: Messe Congress, Graz

Mehr Termine

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten