News mittlere Spalte ###Verlagshomepage austriainnovativ.at news### Forschung Bildung Wirtschaft
© Pexels, by Tara Winstead

AIT und TU Delft: Doktoratsprogramm zur nachhaltigen Transformation des Energiesystems mittels KI

Mit der neuen Kooperation soll eine hochkarätige Ausbildung zur Entwicklung bahnbrechender Planungs- und Betriebsmethoden mit künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen geschaffen werden.

Mit der neuen Kooperation soll eine hochkarätige Ausbildung zur Entwicklung bahnbrechender Planungs- und Betriebsmethoden mit künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen geschaffen werden.

„Ein nachhaltiges Energiesystem erfordert neue Anwendungen, wie die Vorhersage der Flexibilität im Stromnetz oder die selbstlernende Optimierung des Lademanagements von Elektrofahrzeugen. Im Rahmen der KI-Initiative der TU Delft entwickeln wir am Delft AI Energy Lab neue KI-basierte Algorithmen, um bestehende Anwendungen zu verbessern und neue Lösungen für ein nachhaltiges Energiesystem zu entwickeln“, erklärt Jochen Cremer, Co – Direktor des TU Delft AI Energy Lab und Assistenzprofessor an der Fakultät für Elektrotechnik, Mathematik und Informatik. Zum Einsatz kommen dabei KI-Methoden wie Graph Neural Networks, Reinforcement Learning und Methoden aus der Signalverarbeitung. Die Entwicklung solcher neuen Verfahren sei unumgänglich, um die Energiewende zu meistern und die Net-Zero-Ziele zu erreichen. „Mit dem AIT Center for Energy haben wir einen wichtigen Partner gewonnen, um das Potenzial dieser Methoden voll auszuschöpfen. Mit dem PhD-Programm bieten wir unserem wissenschaftlichen Nachwuchs die Möglichkeit, die zentralen Fragen auf diesem Gebiet zu erforschen. Ich freue mich auf die gemeinsame, spannende Arbeit“, hält Jochen Cremer fest.

Die TU Delft ist die älteste und größte technische Universität in den Niederlanden, unterhält Partnerschaften mit Regierungen, Branchenorganisationen, Beratungsunternehmen, der Industrie und mittelständischen Unternehmen. Mit dem AIT Center of Energy wurde eine vielversprechende Partnerschaft eingegangen, die technologische Expertise und systemischem Know-how aus angewandter und akademischer Forschung bündelt.

Im Fokus stehen die zunehmende Digitalisierung im Energiesystem sowie die Potenziale für einen effizienten, zu verlässlichen und sicheren Betrieb der Energieinfrastruktur. Zu den Forschungsfragen zählen der Einsatz von Big Data Analytics für die effiziente Planung, Auslegung und Betrieb künftiger Energiesysteme sowie Fragen der Sicherheit und Resilienz. Das PhD-Programm bietet darüber hinaus Möglichkeiten des Austauschs und flexible Forschungsaufenthalte in Wien und in Delft. Im Wintersemester 2022/23 sind sechs Stellen für die Laufzeit von fünf Jahren geplant. Bewerbungen sind ab sofort möglich. 

Mehr Informationen finden Sie hier: https://www.tudelft.nl/en/about-tu-delft/working-at-tu-delft/phd.


Green Energy Lab visualisiert die Energiezukunft

Der Umstieg auf nachhaltige und zukunftssichere Energielösungen ist zentraler Faktor im Kampf gegen den Klimawandel. Das Innovationslabor Green Energy…

Weiterlesen

Grüne Synergien in Mobilität, Industrie und Energieversorgung

Die nachhaltige Transformation - Das primäre Ziel der Wasserstoffinitiative Vorzeigeregion Austria Power and Gas, kurz WIVA P&G, ist, die…

Weiterlesen

8. Wiener Innovationskonferenz

„In Zeiten des Umbruchs bestehen - Transformation mit Innovation“ - Die 8. Wiener Innovationskonferenz widmet sich den aktuellen Umbrüchen am…

Weiterlesen

FlexModul – Saisonale Speicherung von Solarenergie

© Barbara Krobath

Die Volatilität (Schwankungen) von erneuerbaren Energien bringt einen hohen Bedarf an Energiespeichern mit sich. Nur so kann auch zu Zeiten geringer…

Weiterlesen

Zum dekarbonisierten, leistbaren Wohnraum

© Canva/Illionaire

Die Weiterentwicklung von privaten Zinshäusern zu vertraglich abgesicherten Gemeinschaftsprojekten samt baubehördlicher Genehmigung für die umfassende…

Weiterlesen

Patricia Neumann: Neue Vorstandsvorsitzende der Siemens AG Österreich

© Siemens

Mag. Patricia Neumann (51) ist seit Anfang Mai 2023 Vorstandsvorsitzende der Siemens AG Österreich. Die neue CEO ist für die Dauer von fünf Jahren…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Austria Innovativ Podcast in Kooperation mit Julia Schütze.

Interviews mit Entscheider*innen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung.

Hören Sie hier Folge 2 (Teil 1): Interview mit Siemens-Manager Gerd Pollhammer

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

AHF-Schladming 2024

Datum: 23.05.2024 bis 25.05.2024
Ort: Congress Schladming

Lange Nacht der Forschung 2024 in Tirol

Datum: 24.05.2024
Ort: Tirol

Zukunftstag: Innovations- und Wirtschaftsregion Süd

Datum: 09.10.2024
Ort: Messe Congress, Graz

Mehr Termine

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten