03/2024 News mittlere Spalte Forschung
Lithographie von Josef Kriehuber, 1856

Blick zurück: Energie-Sparmeister

„Wärmepumpen“ finden heute großes Interesse. Aber wer weiß schon, dass die erste ihrer Art ein Mann aus Mähren, einst Österreich, entwickelte? Infolge der Erkenntnisse des Montanisten Peter Ritter von Rittinger wurden Wärmepumpen erstmals zur Salzgewinnung eingesetzt.

von: Marion Breiter-O‘Donovan

Eine steile Karriere war nicht nur für Mittellose in Amerika, sondern auch in der österreichischen Habsburgermonarchie möglich. Das beweist die Lebensgeschichte eines ihrer renommierten Erfinder: Peter von Rittingers. Geboren 1811 im mährischen Neutitschein, stammte er aus ärmsten Verhältnissen. Da Peter schon in der Volksschule durch seine Intelligenz auffiel, ermöglichten ihm Gönner den Besuch des Gymnasiums und in Folge das Studium der Juristerei an der Universität Olmütz sowie des Montanwesens an der Bergakademie in Schemnitz, heute Slowakei, damals Österreich.

Prompt fiel der engagierte junge Mann mit seiner ersten Publikation „Freie Perspectiv-Zeichnung“ auf, sodass er umgehend als Pochwerks-Inspector in Schemnitz engagiert wurde. Er „zeichnete sich durch die Einführung wesentlicher Verbesserungen in der Erzaufbereitung so vortheilhaft aus, daß er 1843 und 1844 zugleich auch die Stelle eines Oberbergverwalters auf dem Windschachte bei Schemnitz übertragen erhielt“, wie Wilhelm von Gümbel in der „Allgemeinen Deutschen Biographie 28“ von 1889 ausführt.

Leiter der Schürfarbeiten auf Steinkohlen in Böhmen und Mähren

Bald schon folgten weitere Karriereschritte: Leiter der Schürfarbeiten auf Steinkohlen in Böhmen und Mähren sowie Kunstmeister; Vorstand des Bergamtes Joachimsthal. 1850 ging es als „Sectionsrath für das Kunst-Bau- und Aufbereitungsfach“ nach Wien, wo er 1863 mit dem Adelsstand sowie 1864 dem Titel eines Ministerialrats geehrt wurde. Rittinger war im Ackerbauministerium sowie auch für das Salinen-, Kunst- und Bauwesen im Finanzministerium aktiv.

Bekannt wurde er über die Grenzen Österreichs hinaus durch seine Leistungen auf dem Gebiet der Erzaufbereitung, aber auch durch zahlreiche Publikationen zum Thema. Die Idee für die erste Wärmepumpe kam Rittinger infolge der Holzknappheit im oberösterreichischen Ebensee, da das Verdampfen der Sole in der -Saline riesige Holzmengen erforderte. Der findige Geist entwickelte aufbauend auf Erkenntnissen von Carnot, Thompson und Perkinsein das „Abdampfverfahren“, das eine Energieersparnis von 80 Prozent ermöglichte. Die erste Wärmepumpe nahm 1857 als Prototyp in der Saline Ebensee ihren Betrieb auf, in der Folge wurden Wärmepumpen in allen Salinen der österreichischen Monarchie zur Salzgewinnung eingesetzt.

Ad personam Peter Ritter von Rittinger

  • 1811 23. Jänner: Peter von Rittinger wird in Neutitschein / Mähren geboren
  • 1839: Beendigung des Montanstudiums an der Bergakademie in Schemnitz mit ausgezeichnetem Erfolg#
  • 1840: Pochwerks-Inspektor in Schemnitz
  • 1853: Anmeldung des Patents eines Abdampfverfahrens
  • 1857: „Dampfpumpe“ als weltweit erste Wärmepumpe in der Saline Ebensee im Salzkammergut
  • 1872 7. Dezember: überraschender Tod in Wien

Green Energy Lab visualisiert die Energiezukunft

Der Umstieg auf nachhaltige und zukunftssichere Energielösungen ist zentraler Faktor im Kampf gegen den Klimawandel. Das Innovationslabor Green Energy…

Weiterlesen

Grüne Synergien in Mobilität, Industrie und Energieversorgung

Die nachhaltige Transformation - Das primäre Ziel der Wasserstoffinitiative Vorzeigeregion Austria Power and Gas, kurz WIVA P&G, ist, die…

Weiterlesen

8. Wiener Innovationskonferenz

„In Zeiten des Umbruchs bestehen - Transformation mit Innovation“ - Die 8. Wiener Innovationskonferenz widmet sich den aktuellen Umbrüchen am…

Weiterlesen

FlexModul – Saisonale Speicherung von Solarenergie

© Barbara Krobath

Die Volatilität (Schwankungen) von erneuerbaren Energien bringt einen hohen Bedarf an Energiespeichern mit sich. Nur so kann auch zu Zeiten geringer…

Weiterlesen

Zum dekarbonisierten, leistbaren Wohnraum

© Canva/Illionaire

Die Weiterentwicklung von privaten Zinshäusern zu vertraglich abgesicherten Gemeinschaftsprojekten samt baubehördlicher Genehmigung für die umfassende…

Weiterlesen

Patricia Neumann: Neue Vorstandsvorsitzende der Siemens AG Österreich

© Siemens

Mag. Patricia Neumann (51) ist seit Anfang Mai 2023 Vorstandsvorsitzende der Siemens AG Österreich. Die neue CEO ist für die Dauer von fünf Jahren…

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten