4/2023 Forschung
© Eco-tec.at
© Eco-tec.at

Energiezukunft

Vera Immitzer, Geschäftsführerin von PV-Austria, meint, dass beim Elektrizitäts-Wirtschaftsgesetz nach dem ersten Schritt nun ein nächster folgen müsse. Sie plädiert für ein modernes E-Wirtschaftsgesetz.

von: Vera Immitzer

Mit dem Schulterschluss von BMK und E-Control zum Abbau von Hürden beim PV-Ausbau ist ein erster richtiger Schritt getan. Nun muss der nächste folgen. Wir brauchen dringend den Beschluss konkreter Gesetze: Ein zeitgemäßes Elektrizitäts-Wirtschaftsgesetz (ElWG) ist unerlässlich für den nachhaltigen Photovoltaik-Ausbau in Österreich. Transparenz bei den verfügbaren Einspeisekapazitäten, klare und nachvollziehbare Ausbaupläne für die Netze und mehr Flexibilität im Netzbetrieb müssen in die Praxis umgesetzt werden. Und das ge- lingt nur über ein modernes ElWG.

Private Energiewende am Dach

Viele Österreicherinnen und Österreicher planen ihre private Energiewende am Dach und sind mit erheblichen Ärgernissen konfrontiert: Zwischen zwei Wochen und vier Monaten warten Projektwerbernde auf einen Zählpunkt oder die Einspeiseerlaubnis. Diese uneinheitlichen und langen Wartezeiten, die geringe Flexibilität und die unzureichende Netzkapazität sind nicht nur ein Problem für Haushalte und Unternehmen, sondern erschweren schlichtweg den Umstieg auf erneuerbare Sonnenenergie. Private und betriebliche PV-Anlagen sowie leistungsfähigere Netze sind der Schlüssel.

Innovationen fördern und zulassen

Ein wichtiger Baustein eines neuen, modernen ElWG ist das gezielte Nutzen von Innovationen, die es bereits gibt bzw. deren Entwicklung stärker zu fördern. Besonders Punkte wie neue Geschäftsmodelle für den Anlagenbetrieb, die stärkere Nutzung von virtuellen Einspeisezählpunkten oder aber die Möglichkeiten einer Direktversorgung mit lokal produziertem PV-Strom sind unerlässlich. Innovationen im Netzbetrieb selbst müssen stärker in den Fokus rücken, um auch zielsicher ein Gesetz zu gestalten, das den Anforderungen der Zukunft gerecht wird. Die Innovationslandschaft in Österreich hat hier bereits viele vielversprechende Konzepte ausgearbeitet, um die Energiewende zu meistern.

Bitte schnell handeln: Modernes E-Wirtschaftsgesetz

Der gemeinsame Aktionsplan von Klimaschutzministerium und E-Control ist zweifellos ein bedeutender Schritt in Richtung Energiewende. Doch für einen nachhaltigen Ausbau der Photovoltaik in Österreich sind konkrete gesetzliche Rahmenbedingungen von höchster Bedeutung: Der zügige Erlass eines modernen Elektrizitäts-Wirtschaftsgesetzes (ElWG) schafft die notwendige rechtliche Klarheit, den Rahmen für Innovationen und legt die Grundlagen für den Aufbau einer nachhaltigen, emissionsfreien Energiezukunft. Wir rufen daher die politischen Entscheidungsträger*innen dazu auf, rasch zu handeln und ein modernes ElWG zu be- schließen. Nur so können wir die dringend benötigte Energiewende vorantreiben und den Ausbau der Photovoltaik in Österreich erfolgreich gestalten.

Lesen Sie den ungekürzten Artikel auf Seite 37 der aktuellen Ausgabe 4-23 oder am Austria Kiosk!

Vera Immitzer ist seit 2019 Geschäftsführerin des Bundesverbandes Photovoltaic Austria, für den sie seit Abschluss ihres Studiums an der Universität für Bodenkultur arbeitet.


Green Energy Lab visualisiert die Energiezukunft

Der Umstieg auf nachhaltige und zukunftssichere Energielösungen ist zentraler Faktor im Kampf gegen den Klimawandel. Das Innovationslabor Green Energy…

Weiterlesen

Grüne Synergien in Mobilität, Industrie und Energieversorgung

Die nachhaltige Transformation - Das primäre Ziel der Wasserstoffinitiative Vorzeigeregion Austria Power and Gas, kurz WIVA P&G, ist, die…

Weiterlesen

8. Wiener Innovationskonferenz

„In Zeiten des Umbruchs bestehen - Transformation mit Innovation“ - Die 8. Wiener Innovationskonferenz widmet sich den aktuellen Umbrüchen am…

Weiterlesen

FlexModul – Saisonale Speicherung von Solarenergie

© Barbara Krobath

Die Volatilität (Schwankungen) von erneuerbaren Energien bringt einen hohen Bedarf an Energiespeichern mit sich. Nur so kann auch zu Zeiten geringer…

Weiterlesen

Zum dekarbonisierten, leistbaren Wohnraum

© Canva/Illionaire

Die Weiterentwicklung von privaten Zinshäusern zu vertraglich abgesicherten Gemeinschaftsprojekten samt baubehördlicher Genehmigung für die umfassende…

Weiterlesen

Patricia Neumann: Neue Vorstandsvorsitzende der Siemens AG Österreich

© Siemens

Mag. Patricia Neumann (51) ist seit Anfang Mai 2023 Vorstandsvorsitzende der Siemens AG Österreich. Die neue CEO ist für die Dauer von fünf Jahren…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Austria Innovativ Podcast in Kooperation mit Julia Schütze.

Interviews mit Entscheider*innen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung.

Hören Sie hier Folge 2 (Teil 1): Interview mit Siemens-Manager Gerd Pollhammer

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

FFG-Webinar: TECXPORT Tailored Innovation

Datum: 25.04.2024
Ort: online

Aus der Luft gegriffen: Follow-up zum Aviation Forum Austria

Datum: 28.05.2024
Ort: Weiz, Österreich

Mehr Termine

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten