News mittlere Spalte ###Verlagshomepage austriainnovativ.at news### Bildung
Foto: FH Burgenland, am Bild: Dr. Leonhard Schneemann – Landesrat für Wirtschaft und Forschung, Dr.in Margarete Schramböck – Bundesministerin für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort, DIin DIin(FH) Doris Rixrath – Leiterin des Josef Ressel Zentrums der FH Burgenland
Foto: FH Burgenland, am Bild: Dr. Leonhard Schneemann – Landesrat für Wirtschaft und Forschung, Dr.in Margarete Schramböck – Bundesministerin für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort, DIin DIin(FH) Doris Rixrath – Leiterin des Josef Ressel Zentrums der FH Burgenland

Eröffnung Josef Ressel Zentrum „LiSA“

Zur Förderung und Entwicklung nachhaltiger Energieversorgungssysteme wurde das Josef Ressel Zentrums am Standort Pinkafeld der FH Burgenland gegründet und am 1.2.2022 feierlich eröffnet. Die nächsten fünf Jahren wird das Team rund um Zentrumsleiterin Doris Rixrath komplexe integrierte Energiesysteme analysieren, um diese nachhaltiger und effizienter zu machen.

Als Unternehmenspartner agieren die Energie Burgenland und Wien Energie. Das Zentrum wird mit knapp 900.000 Euro von den Unternehmenspartnern und der Christian Doppler Forschungsgesellschaft vom Ministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort gefördert. Es ist bereits das zweite Josef Ressel Zentrum für die FH Burgenland, jedoch das erste von der CDG genehmigte.

Systeme wie Photovoltaik oder auch Thermische Netze werden immer wichtiger und können einen nachhaltigen Beitrag zur Energieversorgung liefern. Zunehmend werden aus stromkonsumierenden Haushalten mittels PV-Anlage auch Stromproduzenten. Und auch die thermischen Nah- und Fernwärmenetze, die einen bedeutenden Beitrag zur Dekarbonisierung des Wärme- und Kältesektors leisten, werden immer beliebter. Schon 24 Prozent aller Wohnungen werden in Österreich mit Nah- bzw. Fernwärme versorgt. Das neue Josef Ressel Zentrum „LiSA“ soll in den Jahren wesentliche Erkenntnisse darüber liefern, wie diese Versorgung mit thermischer Energie aus technischer, ökologischer, sozialer und wirtschaftlicher Sicht nachhaltig(er) gewonnen werden kann. Computersimulationen und Modellierungen werden hierbei für die komplexen Analysen verwendet.

Ziel des neuen Josef Ressel Zentrum „LiSA“ ist es den Forschungsstandort Burgenland zu stärken, sowie neue Systeme zu entwickeln, die die Nachhaltigkeit und Effizenzsteigerung der regenerativen Erzeugungsanlagen und Fernwärmenetze zukünftig verbessern.


2018 startete das Projekt Smart Anergy Quarter Baden (SANBA), bei dem ein breit aufgestelltes Konsortium ein Konzept für ein Niedertemperatur-Heiz-…

Weiterlesen

Mit dem neuen Forschungsprojekt HYFOR (Hydrogen-based fine-ore reduction) entwickelt das Unternehmen Primetals Technologies eine neuartige Technologie…

Weiterlesen

Mit voraussetzungsfrei lesbaren Beiträgen aus der Welt der Forschung zeigt das Fachmagazin Austria Innovativ Unternehmer*innen auf, welche…

Weiterlesen
Grafik : Tschubby/wikipedia

Die Steiermark, seit Jahren das Land mit der höchsten F&E-Quote Österreichs, und das besonders für Mikroelektronik und ITK bekannte Kärnten gehören zu…

Weiterlesen
Grafik: Tschubby/wikipedia

Innovatives Österreich, die neue Serie von Austria Innovativ, zeigt, wo in Österreich intensiv an neuen Ideen, nachhaltigen Systemen und…

Weiterlesen
Foto: Stadt Villach/Augstein

Im Rahmen des vom Klima- und Energiefonds geförderten Pilotprojektes analysiert ein Wertstoffscanner im Müllwagen die Qualität der Mülltrennung.…

Weiterlesen
Foto: AdobeStock

Sie putzen, liefern, desinfizieren, schlichten und lenken Autos. Roboter versuchen sich auch als Krankenpfleger, Soldaten oder gar Lebenspartner. Die…

Weiterlesen
Credit: feuerwehr.at / Andreas Rieger

Wissenstransfer einmal anders: Die Einrichtung von Freiwilligen Feuerwehren an Universitäten und Fachhochschulen in der Steiermark soll Erfahrungen in…

Weiterlesen
Quelle: Rat für Forschung und Technologienentwicklung (2015): Bericht zur wissenschaftlichen und technologischen Leistungsfähigkeit Österreichs 2015. Wien, S. 47

Die Innovationsleistung eines Landes gewinnt für Regierungen immer mehr an Bedeutung, da diese konstant nach Möglichkeiten suchen, die Wirtschaft…

Weiterlesen
Credit: Peter Tajmar

Dr. Cornelia Staritz ist Ökonomin mit den Forschungsschwerpunkten Internationaler Handel sowie Globale Wertschöpfungsketten und Produktionsnetzwerke.…

Weiterlesen