News mittlere Spalte
©ReclayÖsterreich/Stefanie Starz

FEMTech Expertin des Monats: Eva Schneider

Eva Schneider ist seit 2018 in leitender Funktion im Bereich Consulting der RecycleMe GmbH tätig und berät international agierende Partnerunternehmen in den Bereichen Recyclingfähigkeit, Compliance und Abfallwirtschaft mit dem Fokus auf neue Recyclingtechnologien und -verfahren sowie Kunststoffsortierung.

Österreichs einzigartige Umwelt und Natur zu achten, ist eines der vorrangigen Ziele zur Neuaufstellung der Abfallwirtschaft des Landes. Abfallvermeidung und Recycling stehen dabei an erster Stelle, um dem eminent wichtigen Umweltschutz gerecht zu werden. Eva Schneider hat im Laufe ihrer Karriere einen guten Einblick in den Bereich der Kunststoffabfälle sowie der Mengensteuerung dahinter gewonnen und kann diese Erfahrungen nun im Consulting einbringen, um Prozesse der Verpackungsentwicklung schon direkt bei den Kund:innen mitzugestalten.

„Seit Mitte 2020 leite ich nun die Consulting Abteilung der RecycleMe GmbH in Österreich und bringe erfolgreich mein praktisches Wissen aus dem Bereich der Entsorgungswirtschaft beim Schwesterunternehmen Reclay Systems, dem zweitgrößten Sammel- und Verwertungssystem, in der Lizenzkund:innenberatung ein.“ Dort befasst sie sich vorrangig mit allen Themen rund um das Inverkehrbringen von Verpackungen. 

Schneider, die Umwelt- und Bioressourcenmanagement an der Universität für Bodenkultur (BOKU) Wien studiert hat, war zuvor bereits bei einem der größten Entsorgungsunternehmen Österreichs tätig. Neben der Leitung des größten Projektes innerhalb der Brantner Gruppe namens SORTenrein – Entwicklung der Kunststoffsortieranlage der Zukunft leitete sie auch das FFG-Projekt EskortE zur Entwicklung eines Stoffstromüberwachungssystems für Sortieranlagen mit dem Ziel der Vollautomatisierung und der erweiterten Datenanalyse.

„Bei RecycleMe verstehen wir uns unter anderem auch als Kommunikationspartner:in der Unternehmen, da wir sowohl von der Seite der Entsorgung aber auch von der Seite der Inverkehrbringer:innen von Verpackungen umfassendes Wissen besitzen."

Gemeinsam mit Forschungspartner:innen, wie der Montanuniversität in Leoben, versuchen Schneider und ihr Team zudem in Technika neue Testroutinen für die praktische Recyclingfähigkeit von Verpackungen zu entwickeln. „Unterstützt werden wir hierbei auch von unserem Kooperationspartner TÜV Süd, mit dem wir seit Ende 2020 die erfolgreiche Kooperation certify vorantreiben.“ Hersteller:innen und Unternehmen haben so die Möglichkeit, die Recyclingfähigkeit ihrer Verpackung zertifizieren zu lassen. Dazu wird von den Expertinnen und Experten von RecycleMe ein digitaler Zwilling einer Verpackung mit all seinen notwendigen, detaillierten Komponenten erstellt und auf Basis des Mindeststandards der Zentrale Stelle Verpackungsregister (ZSVR) bewertet. Mithilfe des Ergebnisses kann im Anschluss die entsprechende Verpackung vom TÜV Süd zertifiziert und mit einem Prüfzeichen versehen werden. Zusätzlich beraten Schneider und ihr Team Kund:innen rund um die europaweiten Kennzeichnungspflichten ihrer Verpackungen.

Mit der Initiative FEMtech fördert das Klimaschutzministerium (BMK) Frauen in Forschung und Technologie und setzt sich für Chancengleichheit in der industriellen und außeruniversitären Forschung ein.


2018 startete das Projekt Smart Anergy Quarter Baden (SANBA), bei dem ein breit aufgestelltes Konsortium ein Konzept für ein Niedertemperatur-Heiz-…

Weiterlesen

Mit dem neuen Forschungsprojekt HYFOR (Hydrogen-based fine-ore reduction) entwickelt das Unternehmen Primetals Technologies eine neuartige Technologie…

Weiterlesen

Mit voraussetzungsfrei lesbaren Beiträgen aus der Welt der Forschung zeigt das Fachmagazin Austria Innovativ Unternehmer*innen auf, welche…

Weiterlesen
Grafik : Tschubby/wikipedia

Die Steiermark, seit Jahren das Land mit der höchsten F&E-Quote Österreichs, und das besonders für Mikroelektronik und ITK bekannte Kärnten gehören zu…

Weiterlesen
Grafik: Tschubby/wikipedia

Innovatives Österreich, die neue Serie von Austria Innovativ, zeigt, wo in Österreich intensiv an neuen Ideen, nachhaltigen Systemen und…

Weiterlesen
Foto: Stadt Villach/Augstein

Im Rahmen des vom Klima- und Energiefonds geförderten Pilotprojektes analysiert ein Wertstoffscanner im Müllwagen die Qualität der Mülltrennung.…

Weiterlesen
Foto: AdobeStock

Sie putzen, liefern, desinfizieren, schlichten und lenken Autos. Roboter versuchen sich auch als Krankenpfleger, Soldaten oder gar Lebenspartner. Die…

Weiterlesen
Credit: feuerwehr.at / Andreas Rieger

Wissenstransfer einmal anders: Die Einrichtung von Freiwilligen Feuerwehren an Universitäten und Fachhochschulen in der Steiermark soll Erfahrungen in…

Weiterlesen
Quelle: Rat für Forschung und Technologienentwicklung (2015): Bericht zur wissenschaftlichen und technologischen Leistungsfähigkeit Österreichs 2015. Wien, S. 47

Die Innovationsleistung eines Landes gewinnt für Regierungen immer mehr an Bedeutung, da diese konstant nach Möglichkeiten suchen, die Wirtschaft…

Weiterlesen
Credit: Peter Tajmar

Dr. Cornelia Staritz ist Ökonomin mit den Forschungsschwerpunkten Internationaler Handel sowie Globale Wertschöpfungsketten und Produktionsnetzwerke.…

Weiterlesen