Wirtschaft

Ideen schützen und verwalten

Roundtables Fotocredit: Hans-Rudolf Schulz

Datum: 23. November 2015 bis 24. November 2015
Ort: München

Europas Leitveranstaltung für IP Management am 23. und 24. November 2015

Ein ganzheitlicher Ansatz für das Management von F&E, Technologie und Innovation beinhaltet auch die Verwaltung von Patenten, Schutzrechten, Handelsmarken und Domains. Michael Gollwitzer (Siemens AG), Leo Longauer (Swarovski AG), Thierry Sueur (AIR LIQUIDE), und Dr. Hans-Peter Tümmler (AESCULAP AG) referieren als Key-Notes Sprecher im Rahmen der „IP Service World“ über entscheidende Aspekte zu diesem Thema.

Direkt gegenüber dem europäischen Patentamt in München treffen sich Fach- und Führungskräfte aus dem IP Management und angrenzenden Fachgebieten zur „IP Service World“. Das Event bietet 2015 zum bereits sechsten Mal ein internationales Forum zum Austausch über aktuelle Themen und Dienstleistungen im Patentmanagement und gewerblichen Rechtsschutz. Die Teilnehmer erhalten einen Überblick über die gesamte Bandbreite externer Dienstleistungen und Softwaretools zur Gestaltung ihres IP Managements. In Workshops, Diskussionsrunden und Plenumsvorträgen widmen sich rund 50 Referenten den Schwerpunkten „Filing, Annuities & Renewals“, „IP Law Services“, „IP Software“, „IP Strategy & Management“, „IP Information & Searching Services“ sowie „IP Valuation & Exploitation“.

Zudem bieten mehr als 50 namhafte Beratungs- und Softwareunternehmen mit Workshops und Demoforen sowie als Aussteller der Fachmesse einen Überblick über die Anbieter im Bereich IP Management.

Die Konferenz findet in englischer Sprache statt. Weitere Informationen unter

www.ip-serviceworld.com


Foto: Green4Cities & Breathe Earth Collective - Visualisierung: BILDERMEHR

2018 gab es in der Wiener Innenstadt 42 Hitzetage. Die fehlende nächtliche Abkühlung in der Stadt führt zu bedeutender gesundheitlicher Belastung für…

Weiterlesen
Credit: feuerwehr.at / Andreas Rieger

Wissenstransfer einmal anders: Die Einrichtung von Freiwilligen Feuerwehren an Universitäten und Fachhochschulen in der Steiermark soll Erfahrungen in…

Weiterlesen
Quelle: Rat für Forschung und Technologienentwicklung (2015): Bericht zur wissenschaftlichen und technologischen Leistungsfähigkeit Österreichs 2015. Wien, S. 47

Die Innovationsleistung eines Landes gewinnt für Regierungen immer mehr an Bedeutung, da diese konstant nach Möglichkeiten suchen, die Wirtschaft…

Weiterlesen
Credit: Peter Tajmar

Dr. Cornelia Staritz ist Ökonomin mit den Forschungsschwerpunkten Internationaler Handel sowie Globale Wertschöpfungsketten und Produktionsnetzwerke.…

Weiterlesen
Credit: Manuela Schwarzl

Mit der abermals gesteigerten Forschungsquote auf 5,14% des BIP erzielt die Steiermark eine Spitzenplatzierung in Europa und ist – im Vergleich zur…

Weiterlesen
Credit: Studio Simonis/ Andrei Pungovschi

Rechtzeitig vor dem Alpbacher Technologiegesprächen wurde am 22. August wurde die Zukunftsoffensive für Forschung, Technologie und Innovation…

Weiterlesen
Credit: Bericht zur wissenschaftlichen und technologischen Leistungsfähigkeit Österreichs 2018

Trotz einer F&E-Quote von 3,16 Prozent wird Österreich am selbstgesteckten Ziel, in die Gruppe der Innovation Leaders vorzustoßen, wegen der…

Weiterlesen
JustSmilePics

Mobilität ist im Wissenschaftssystem ein zentraler Faktor, der für die internationale Position des Forschungsstandortes Österreich immer wichtiger…

Weiterlesen

Die Firma Interxion Österreich GmbH veranstaltet am 8. Juli 2020 ein Online-Expertengespräch über die arbeitspsychologischen Auswirkungen des…

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten