Bildung

Nobelpreisträger Eric Betzig hält Vortrag

am 23. April im Vienna Biocenter

Als eines von zahlreichen Highlights des laufenden Seminar-Jahres des VBC wird kommenden Donnerstag, 23.04. um 11.00 Uhr, in der IMBA-/GMI Lecture Hall (Dr. Bohr-Gasse 3, 1030 Wien) Eric Betzig als VBC Seminar Speaker zu Gast sein, um neueste Erkenntnisse aus seinem Forschungsbereich, der superauflösenden Fluoreszenz-Mikroskopie, zu präsentieren und mit Fachkolleginnen und Fachkollegen am Vienna Biocenter zu diskutieren.

Der Titel seines englischsprachigen Vortrags lautet: 
Imaging Life at High Spatiotemporal Resolution.

Anlass für das Seminar mit Eric Betzig, ein Pionier der hochauflösenden Fluoreszenz-Mikroskopie, ist ein weltweit neuartiges Mikroskop, dessen Funktionsweise auf den Erkenntnissen des Nobelpreisträgers selbst beruht. Am Vienna Biocenter entsteht unter der wissenschaftlichen Führung von Daniel Gerlich (IMBA) und der technischen Umsetzung und Betreuung durch das Advanced Microscopy Team der Campus Science Support Facilities (CSF) das weltweit zweite Mikroskop dieser Bauart. Ab Herbst 2015 soll es mit dem gegenwärtig in Bau befindlichen Fluoreszenz-Mikroskop möglich sein, Prozesse in lebenden Zellen in Echtzeit hochauflösend sichtbar zu machen, die bisher im Verborgenen blieben. Mittels revolutionärer, technologischer Möglichkeiten möchten die Wissenschaftler neue Erkenntnisse über lebenswichtige, innerzelluläre Vorgänge auf molekularer Ebene gewinnen.

Eric Betzig erhielt für seine bahnbrechenden Arbeiten im Bereich der Fluoreszenz-Mikroskopie im Jahr 2014 (gemeinsam mit William E. Moerner und Stefan W. Hell) den Chemie-Nobelpreis .

Links zu Eric Betzig: 
Janelia Research Campus: http://www.janelia.org/lab/betzig-lab Presseaussendung des Nobelpreis-Komitees: 
http://www.ots.at/redirect/nobelprize1

VBC: Das Vienna Biocenter (VBC) ist Wiens größter Life Science-Standort und ein Zentrum molekularbiologischer Spitzenforschung. Neben sechs Institutionen, die sich insbesondere der Grundlagenforschung widmen, befinden sich gegenwärtig 14 Unternehmen am Standort in Neu Marx. Mehr als 1.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie 700 Studierende machen das VBC zu einem Hotspot innovativer Zugänge in den Lebenswissenschaften. Im wissenschaftlichen Bereich sind das GMI, das IMBA, das IMP und die Max F. Perutz Laboratories die Aushängeschilder des Vienna Biocenter. Die CSF (Campus Science Support Facilities) bieten wissenschaftliche Infrastruktur auf höchstem Niveau an.


Credit: feuerwehr.at / Andreas Rieger

Wissenstransfer einmal anders: Die Einrichtung von Freiwilligen Feuerwehren an Universitäten und Fachhochschulen in der Steiermark soll Erfahrungen in…

Weiterlesen
Quelle: Rat für Forschung und Technologienentwicklung (2015): Bericht zur wissenschaftlichen und technologischen Leistungsfähigkeit Österreichs 2015. Wien, S. 47

Die Innovationsleistung eines Landes gewinnt für Regierungen immer mehr an Bedeutung, da diese konstant nach Möglichkeiten suchen, die Wirtschaft…

Weiterlesen
Credit: Peter Tajmar

Dr. Cornelia Staritz ist Ökonomin mit den Forschungsschwerpunkten Internationaler Handel sowie Globale Wertschöpfungsketten und Produktionsnetzwerke.…

Weiterlesen
Credit: Manuela Schwarzl

Mit der abermals gesteigerten Forschungsquote auf 5,14% des BIP erzielt die Steiermark eine Spitzenplatzierung in Europa und ist – im Vergleich zur…

Weiterlesen
Credit: Studio Simonis/ Andrei Pungovschi

Rechtzeitig vor dem Alpbacher Technologiegesprächen wurde am 22. August wurde die Zukunftsoffensive für Forschung, Technologie und Innovation…

Weiterlesen
Credit: Bericht zur wissenschaftlichen und technologischen Leistungsfähigkeit Österreichs 2018

Trotz einer F&E-Quote von 3,16 Prozent wird Österreich am selbstgesteckten Ziel, in die Gruppe der Innovation Leaders vorzustoßen, wegen der…

Weiterlesen
JustSmilePics

Mobilität ist im Wissenschaftssystem ein zentraler Faktor, der für die internationale Position des Forschungsstandortes Österreich immer wichtiger…

Weiterlesen
Foto: Reclay Österreich GmbH

Die Firma Reclay GmbH lädt zum Online-Pressegespräch mit dem Thema "Recycling von Verpackungen in Österreich neu denken". Dabei sollen innovative…

Weiterlesen
Foto: Privat/Werkgamer Wels

Das Energiesystem ist einem grundlegenden Wandel begriffen, die frühere Trennung zwischen Erzeuger- und Abnehmermärkten verschwimmt. Daraus ergeben…

Weiterlesen
 Quelle: Elsevier/CDG

Im „Economic and Academic Impact: 2009-2018“ von Elsevier liegt die CDG im nationalen und internationalen Vergleich von Patent-Zitierungen in einer…

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten