Forschung

Reinhold Scherer gewinnt das Science Slam Österreich-Finale

Neurotechniker Dr Reinhold Scherer demonstriert beim Science Slam ein anschauliches Gehirnzellen-Modell. (© Lisa Resatz)

Aktuelle Forschung pointiert und verständlich vermittelt

In den vergangenen Monaten haben sich Forscherinnen und Forscher in ganz Österreich der Herausforderung gestellt, ihre Arbeit in wenigen Minuten originell und unterhaltsam zu präsentieren.

Beim Finale am 30. Mai kamen nun die Slam-Champions aus Wien, Graz, Innsbruck, Linz, Leoben und Salzburg auf die Bühne der Arena Wien.

Der Neurotechniker Dr. Reinhold Scherer (TU Graz) bastelte zunächst live auf der Bühne ein anschauliches Modell einer Gehirnzelle. Dann erklärte der Forscher eindrucksvoll, wie er diese Neuronen durch elektrische Impulse stimuliert, damit beispielsweise MS-Patienten wieder mit ihrem Umfeld kommunizieren können. Bildlich gesprochen werden die Gehirnzellen angeregt, kollektiv eine "Neuronenparty" zu feiern, was Scherer auch gekonnt musikalisch untermalte. Vom Publikum in der vollbesetzten Arena bekam Reinhold Scherer nicht nur tosenden Applaus, sondern beim anschließenden Voting auch die meisten Punkte. Daher wird er Österreich beim Science Slam-Europafinale im Rahmen der "European Researchers' Night" im September vertreten. Das Europafinale findet heuer ebenfalls in Wien statt, da Österreich mit dem Wiener Biologen Martin Moder den amtierenden Slam-Europachampion stellt.

Science Slams werden im Rahmen der Initiative "Jahr der Forschung" des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (BMWFW) veranstaltet. "Science Slams stärken das öffentliche Bewusstsein für die Vorteile von Wissenschaft und Forschung. Damit werden wichtige, aber komplexe Forschungsergebnisse verständlich und unterhaltsam präsentiert", betont Vizekanzler und Bundesminister Reinhold Mitterlehner, der dem Sieger und allen Finalisten herzlich gratuliert. "Ich hoffe, dass in Zukunft noch mehr Forscherinnen und Forscher am Wettbewerb teilnehmen. Wir müssen die Vorteile der Wissensgesellschaft auf möglichst vielen Ebenen vermitteln", sagt Mitterlehner.

Rückfragen & Kontakt:

DI Bernhard Weingartner, ARGE Wissenschaftskommunikation
Mob: +43 699 88 7 88 246
Mail: info@scienceslam.at
Web: www.scienceslam.at


Credit: feuerwehr.at / Andreas Rieger

Wissenstransfer einmal anders: Die Einrichtung von Freiwilligen Feuerwehren an Universitäten und Fachhochschulen in der Steiermark soll Erfahrungen in…

Weiterlesen
Quelle: Rat für Forschung und Technologienentwicklung (2015): Bericht zur wissenschaftlichen und technologischen Leistungsfähigkeit Österreichs 2015. Wien, S. 47

Die Innovationsleistung eines Landes gewinnt für Regierungen immer mehr an Bedeutung, da diese konstant nach Möglichkeiten suchen, die Wirtschaft…

Weiterlesen
Credit: Peter Tajmar

Dr. Cornelia Staritz ist Ökonomin mit den Forschungsschwerpunkten Internationaler Handel sowie Globale Wertschöpfungsketten und Produktionsnetzwerke.…

Weiterlesen
Credit: Manuela Schwarzl

Mit der abermals gesteigerten Forschungsquote auf 5,14% des BIP erzielt die Steiermark eine Spitzenplatzierung in Europa und ist – im Vergleich zur…

Weiterlesen
Credit: Studio Simonis/ Andrei Pungovschi

Rechtzeitig vor dem Alpbacher Technologiegesprächen wurde am 22. August wurde die Zukunftsoffensive für Forschung, Technologie und Innovation…

Weiterlesen
Credit: Bericht zur wissenschaftlichen und technologischen Leistungsfähigkeit Österreichs 2018

Trotz einer F&E-Quote von 3,16 Prozent wird Österreich am selbstgesteckten Ziel, in die Gruppe der Innovation Leaders vorzustoßen, wegen der…

Weiterlesen
JustSmilePics

Mobilität ist im Wissenschaftssystem ein zentraler Faktor, der für die internationale Position des Forschungsstandortes Österreich immer wichtiger…

Weiterlesen

Die Firma Interxion Österreich GmbH veranstaltet am 8. Juli 2020 ein Online-Expertengespräch über die arbeitspsychologischen Auswirkungen des…

Weiterlesen
Foto: PID/Bohmann

Die Menschen in der Stadt, die Infrastruktur sowie ein innovatives und weltoffenes Mindset – das sind für Peter Hanke, Wiener Stadtrat für Finanzen,…

Weiterlesen
Foto: Maria Hollunder_Energie Burgenland

Green Energy Lab ist eine Forschungsinitiative für nachhaltige Energielösungen und Teil der österreichischen Innovationsoffensive „Vorzeigeregion…

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten