Bildung

TÜV AUSTRIA Wissenschaftspreis 2015

TÜV AUSTRIA Wissenschaftpreis Verleihung 2014 - Dipl.-Ing. Johann Marihart, Vorstandsvorsitzender AGRANA, Aufsichtsratspräsident TÜV AUSTRIA, Christiane Wassertheurer, Moderatorin, Dipl.-Ing. Dr. Stefan Haas, Geschäftsführer TÜV AUSTRIA, Dr. Harald Mahrer, Staatssekretär für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft, Mag. Christoph Neumayer, Generalsekretär der Industriellenvereinigung mit den PreisträgerInnen und StipendiatInnen. (© TÜV AUSTRIA/APA-Fotoservice/Preiss)

Einreichfrist bis 30. Juni 2015

TÜV AUSTRIA stiftet 15.000 Euro für Arbeiten in den TÜV-Kernbereichen Technik, Sicherheit, Qualität, Umweltschutz und Nachhaltigkeit. Einreichfrist endet am 30. Juni!

Bereits zum vierten Mal holt der TÜV AUSTRIA außergewöhnliche wissenschaftliche Leistungen vor den Vorhang. In drei Kategorien werden Preise vergeben: Wissenschaftliche Arbeiten an Universitäten und Fachhochschulen, HTL-Abschlussarbeiten und Beispiele aus der Unternehmenspraxis.

Der TÜV AUSTRIA Wissenschaftspreis stellt eine Anerkennung für das Ingenieurwesen und einen Ansporn für Fachkräfte im technisch-naturwissenschaftlichen Bereich dar. Ziel ist es, ein Bewusstsein für die hohe Qualität des heimischen Ingenieurwesens und für den Forschungs- und Innovationsgeist zu schaffen.

Mit dem Wissenschaftspreis soll aber auch eine Brücke zur Wirtschaft geschlagen werden. Diese Vernetzung zu schaffen, ist eines der wichtigsten Anliegen, das durch den TÜV AUSTRIA Wissenschaftspreis ermöglicht werden soll.

Stefan Haas, CEO der TÜV AUSTRIA Gruppe: "Mit dem TÜV AUSTRIA Wissenschaftspreis werden Projekte vor den Vorhang geholt, die sich durch Kreativität, Dynamik und Mut zu Neuem auszeichnen, gleichzeitig aber dem Gedanken der Nachhaltigkeit und dem schonenden Umgang mit Ressourcen Rechnung tragen. Der Wissenschaftspreis wurde für einige Gewinner auch gleichzeitig Sprungbrett in eine gute berufliche Zukunft, was beweist, dass die Aktivitäten des TÜV AUSTRIA für Österreichs Next Generation auch in der Wirtschaftswelt angekommen sind."

Jetzt einreichen und gewinnen! Bis 30. Juni 2015! 
Infos: www.tuv.at/wissenschaftspreis


Credit: feuerwehr.at / Andreas Rieger

Wissenstransfer einmal anders: Die Einrichtung von Freiwilligen Feuerwehren an Universitäten und Fachhochschulen in der Steiermark soll Erfahrungen in…

Weiterlesen
Quelle: Rat für Forschung und Technologienentwicklung (2015): Bericht zur wissenschaftlichen und technologischen Leistungsfähigkeit Österreichs 2015. Wien, S. 47

Die Innovationsleistung eines Landes gewinnt für Regierungen immer mehr an Bedeutung, da diese konstant nach Möglichkeiten suchen, die Wirtschaft…

Weiterlesen
Credit: Peter Tajmar

Dr. Cornelia Staritz ist Ökonomin mit den Forschungsschwerpunkten Internationaler Handel sowie Globale Wertschöpfungsketten und Produktionsnetzwerke.…

Weiterlesen
Credit: Manuela Schwarzl

Mit der abermals gesteigerten Forschungsquote auf 5,14% des BIP erzielt die Steiermark eine Spitzenplatzierung in Europa und ist – im Vergleich zur…

Weiterlesen
Credit: Studio Simonis/ Andrei Pungovschi

Rechtzeitig vor dem Alpbacher Technologiegesprächen wurde am 22. August wurde die Zukunftsoffensive für Forschung, Technologie und Innovation…

Weiterlesen
Credit: Bericht zur wissenschaftlichen und technologischen Leistungsfähigkeit Österreichs 2018

Trotz einer F&E-Quote von 3,16 Prozent wird Österreich am selbstgesteckten Ziel, in die Gruppe der Innovation Leaders vorzustoßen, wegen der…

Weiterlesen
JustSmilePics

Mobilität ist im Wissenschaftssystem ein zentraler Faktor, der für die internationale Position des Forschungsstandortes Österreich immer wichtiger…

Weiterlesen
Foto: Reclay Österreich GmbH

Die Firma Reclay GmbH lädt zum Online-Pressegespräch mit dem Thema "Recycling von Verpackungen in Österreich neu denken". Dabei sollen innovative…

Weiterlesen
Foto: Privat/Werkgamer Wels

Das Energiesystem ist einem grundlegenden Wandel begriffen, die frühere Trennung zwischen Erzeuger- und Abnehmermärkten verschwimmt. Daraus ergeben…

Weiterlesen
 Quelle: Elsevier/CDG

Im „Economic and Academic Impact: 2009-2018“ von Elsevier liegt die CDG im nationalen und internationalen Vergleich von Patent-Zitierungen in einer…

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten