Forschung

Wird es unseren Kindern besser gehen?

Foto: Waldviertelakademie

Die Waldviertel Akademie setzt sich vom 3. bis 6. September 2015 mit Zukunftsthemen auseinander.

“Österreich 2040. Wird es unseren Kindern besser gehen?” lautet der Titel der 31. Internationalen Sommergespräche der WALDVIERTEL AKADEMIE und ihrer Partner, die von 3. bis 6. September 2015 im Bezirk Gmünd (Niederösterreich) über die Bühne gehen werden. Die Frage nach der Zukunft und deren mögliche Auswirkungen auf das Leben des Einzelnen und auf das Zusammenleben aller Menschen stehen in Vorträgen und Diskussionen aber auch in Filmen, Exkursionen und Ausstellungen auf dem Programm.

Hochkarätiges Programm mit ExpertInnen aus ganz Österreich “Es freut uns sehr, dass wir wieder ein so tolles Programm zusammenstellen konnten”, so Geschäftsführer Christoph Mayer, der an den vier Tagen rund 1.000 Besucherinnen und Besucher erwartet. Den Eröffnungsvortrag auf Schloss Weitra wird “Science Buster” und Physiker Werner Gruber halten, an den weiteren Tagen werden u.a. Philosoph Peter Kampits, Sozialwissenschafter Bernd Marin, Nationalrätin Eva-Maria Himmelbauer, Energieexperte Stefan Schleicher, Familienexperte Wolfgang Mazal, Moraltheologe Matthias Beck uvm. zu Wort kommen. Das genaue Programm finden Sie anbei sowie auf Seite zwei dieses Schreibens.

Kulturabend: “Literarischer Blick in die Zukunft der Welt” & wichtige Kooperationen

Gemeinsam mit dem Wald4tler Hoftheater in Pürbach wird am Samstag, 5. September 2015, ab 20 Uhr auch zu einem Bühnenprogramm geladen. An diesem literarischen Abend werden Texte aus den letzten zwei Jahrhunderen päsentiert, in denen sich Philosophen und Schriftsteller Gedanken über das Leben und die Welt gemacht haben. Ist eingetreten, worüber sie geschrieben haben? Haben wir ihre Warnungen Ernst genommen? Die Texte vortragen wird niemand geringerer als Wolf Bachofner. Der aus dem TV bekannte Schauspieler wirkte unter anderem in zahlreichen Folgen von “Tatort”, “Kommissar Rex” und “Schneller ermittelt” mit. Musikalische Unterstützung erhält Bachofner von Karl Stirner.

Stirner, 1970 geboren, wird auf seiner Zither Schrammelmusik und Wienerlied zum Besten geben und so gemeinsam mit dem Schauspieler für einen unvergesslichen Abend sorgen. Überhaupt baut die WALDVIERTEL AKADEMIE auch 2015 auf starke lokale und überregionale Kooperationen: Die Donau-Universität Krems und die Andrassy-Universität Budapest (hier werden auch StudentInnen als Stipendien-TrägerInnen anreisen) sind ebenso Partner wie die Sonnenwelt Großschönau, das Ökosoziale Forum, der Lions Club, die Landesakadmie NÖ, das Wirtschafsforum Waldviertel oder die Neue Mittelschule Weitra, mit der auch – in Zusammenarbeit mit dem Kunstmuseum Waldviertel – das Bühnenbild erarbeitet wurde.

Das Programm im Kurzüberblick:

Donnerstag, 3. September 2015, 19 bis 21 Uhr, Schloss Weitra: offizielle Eröffnung

Eröffnungsvortrag von Werner Gruber

Freitag, 4. September 2015, 9 bis 12 Uhr, Rathaus Weitra:

Der Mensch im Jahr 2040 – wie werden wir sein?

Vorträge und Diskussion mit Matthias Beck, Franz Eiffe und Peter Kampits

Freitag, 4. September 2015, 14 bis 15:15 Uhr:

Exkursion in die Sonnenwelt Großschönau

Freitag, 4. September 2015, 15:30 bis 18 Uhr,

Forschungs- und Kompetenzzentrum Sonnenplatz Großschönau:

Energie im Jahr 2040 – wie kann unsere Zukunft gesichert werden?

Vorträge, Statements und Diskussion mit Stefan Schleicher,

Martin Bruckner und Otmar Schlager

Freitag, 4. September 2015, 20 bis 22 Uhr, Kino Gmünd: Filmnacht

„10 Milliarden – wie werden wir alle satt?“

Samstag, 5. September 2015, 9 bis 12 Uhr, Rathaus Weitra:

Österreich im Jahr 2040 – wie gerecht ist die Welt?

Vorträge und Diskussion mit Bernd Marin, Martin Schenk und Farid Hafez

Samstag, 5. September 2015, 14 bis 18 Uhr, Rathaus Weitra:

Die Gesellschaft im Jahr 2040 – welche Werte sind uns wichtig?

Vorträge, Statements und Diskussion mit Wolfgang Mazal, Eva-Maria Himmelbauer, Eva

Horvatic, Karl Garnitschnig und Barbara Biedermann

Samstag,5. September 2015, 20:15 bis 22 Uhr, Waldviertler Hoftheater Pürbach:

Ein Blick in die Zukunft der Welt

Lesung Wolf Bachofner und musikalische Begleitung Karl Stirner (Zither)

Sonntag, 6. September 2015, 11 bis 13 Uhr, Firma Agrana Gmünd:

Wirtschaft im Jahr 2040 – wohin steuert die Welt?

Vorträge und Diskussion mit Johann Marihart, Ulrich Schuh und Klaus Woltron

Kooperationen im Rahmen der Sommergespräche u.a. mit:

Donau-Universität Krems, Andrassy-Universität Budapest, Filmforum Gmünd, Sonnenplatz Großschönau, Hoftheater Pürbach, Neue Mittelschule Weitra, Stadtgemeinde Weitra, Firma Agrana Gmünd, Kunstmuseum Waldviertel, Wirtschaftskammer NÖ, Arbeiterkammer NÖ, Industriellenvereinigung NÖ


Credit: feuerwehr.at / Andreas Rieger

Wissenstransfer einmal anders: Die Einrichtung von Freiwilligen Feuerwehren an Universitäten und Fachhochschulen in der Steiermark soll Erfahrungen in…

Weiterlesen
Quelle: Rat für Forschung und Technologienentwicklung (2015): Bericht zur wissenschaftlichen und technologischen Leistungsfähigkeit Österreichs 2015. Wien, S. 47

Die Innovationsleistung eines Landes gewinnt für Regierungen immer mehr an Bedeutung, da diese konstant nach Möglichkeiten suchen, die Wirtschaft…

Weiterlesen
Credit: Peter Tajmar

Dr. Cornelia Staritz ist Ökonomin mit den Forschungsschwerpunkten Internationaler Handel sowie Globale Wertschöpfungsketten und Produktionsnetzwerke.…

Weiterlesen
Credit: Manuela Schwarzl

Mit der abermals gesteigerten Forschungsquote auf 5,14% des BIP erzielt die Steiermark eine Spitzenplatzierung in Europa und ist – im Vergleich zur…

Weiterlesen
Credit: Studio Simonis/ Andrei Pungovschi

Rechtzeitig vor dem Alpbacher Technologiegesprächen wurde am 22. August wurde die Zukunftsoffensive für Forschung, Technologie und Innovation…

Weiterlesen
Credit: Bericht zur wissenschaftlichen und technologischen Leistungsfähigkeit Österreichs 2018

Trotz einer F&E-Quote von 3,16 Prozent wird Österreich am selbstgesteckten Ziel, in die Gruppe der Innovation Leaders vorzustoßen, wegen der…

Weiterlesen
JustSmilePics

Mobilität ist im Wissenschaftssystem ein zentraler Faktor, der für die internationale Position des Forschungsstandortes Österreich immer wichtiger…

Weiterlesen

Die Firma Interxion Österreich GmbH veranstaltet am 8. Juli 2020 ein Online-Expertengespräch über die arbeitspsychologischen Auswirkungen des…

Weiterlesen
Foto: PID/Bohmann

Die Menschen in der Stadt, die Infrastruktur sowie ein innovatives und weltoffenes Mindset – das sind für Peter Hanke, Wiener Stadtrat für Finanzen,…

Weiterlesen
Foto: Maria Hollunder_Energie Burgenland

Green Energy Lab ist eine Forschungsinitiative für nachhaltige Energielösungen und Teil der österreichischen Innovationsoffensive „Vorzeigeregion…

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten