Bei fehlerhafter Darstellung des Newsletters klicken Sie bitte hier (online).
 

Wissen schützen

Eigentlich sollte der Schutz von Know-how, Patenten oder Innovationen eine Selbstverständlichkeit sein. Ist sie aber nicht. Denn wie wir in einigen Gesprächen für die aktuelle Ausgabe von "Austria Innovativ" festgestellt haben, ist das Thema "Sicherheit" in vielen Unternehmen, wohl aber auch in einigen Forschungseinrichtungen noch nicht genug angekommen. Unwissen oder Desinteresse schütz aber nicht vor Schaden. Wir gehen daher der Frage nach, was getan werden muss, um Wissensvorsprünge zu sichern. Ein zentrales Thema, gerade wenn es um Innovationsdynamik geht, Und da hinken wir ohnedies hinterher, sagt der Forschungsrat.

Mit besten Grüßen

Harald Hornacek
Chefredakteur

Mehr Wettbewerb - FWF

Alice Vadrot (FWF-Schrödinger-Stipendiatin, ERC Starting Grant 2018) und Muammer Ücal (FWF-Zukunftskolleg-Koordinator) zählen zur Riege der jungen Spitzenforscher*innen. Sie sind auf dem besten Weg, sich mit Unterstützung des FWF im weltweiten Wettbewerb zu etablieren.

 
Weiterlesen

Credit: FWF/APA-Fotoservice Tanzer

LinkedIn XING Facebook Twitter

Credit: Michael Dürr

„Es kann jedem passieren“

Markus Endres und Aleksandar Lacarak, Mitbegründer des jungen Cyber-Security-Beratungsunternehmen Certitude, über die größten Gefahren im Netz, mangelndes Sicherheitsbewusstsein und wie ihre Erfahrungen im Hochsicherheitsumfeld einer Bank auch KMU nutzen können.

 
Weiterlesen
LinkedIn XING Facebook Twitter

„Hinter jedem Angriff stehen Menschen“

Cyber Attacken nehmen zu, der Diebstahl von Wissen und Technologien kann Forschungsinstitutionen oder Industrieunternehmen in ihrer Existenz gefährden. Dennoch werden die Gefahren immer noch unterschätzt, weiß Peter Gridling, Direktor des Bundesamtes für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung (BVT).

 
Weiterlesen

Credit: Unsplash/ Lionello Delpiccolo

LinkedIn XING Facebook Twitter

Startschuss für den 10. Staatpreis Mobilität 2019

Sie sind Innovation-Leader und bringen Österreich in Sachen Mobilität auf die Überholspur? Dann holen Sie sich den Staatspreis Mobilität 2019 in einer von vier Kategorien!

 
Zur Einreichung!

LinkedIn XING Facebook Twitter

Austria Innovativ - Die österreichische Plattform für den Innovationsmotor Forschung
Traungasse 14-16 | 1030 Wien | Tel.: 0043 1 740 95-0
alfred.bankhamer@verlagholzhausen.at | Austriainnovativ-Website | Mediadaten

Medieninhaber und Verleger: Verlag Holzhausen GmbH
Traungasse 14-16, 1030 Wien, Österreich, Tel: 0043 1 740 95-0, Verlagholzhausen-Website
FB-Nr.: 207841z | FB-Gericht: HG Wien | UID-Nr.: ATU51587509
Es gelten die AGB der Verlag Holzhausen GmbH: AGB
Impressum | Offenlegung | Blattlinie Datenschutzerklärung

Sie möchten sich aus dem Verteiler austragen? Dann klicken Sie bitte hier.