austriainnovativ.at News mittlere Spalte ###Verlagshomepage austriainnovativ.at news### Wirtschaft
© Foto: Infineon
© Foto: Infineon

Infineon - Umsatzsteigerung hält an

Der weltweit führende Anbieter von Halbleiterlösungen Infineon Technologies AG konnte im dritten Quartal trotz schwieriger Großwetterlage ein starkes Umsatzwachstum, besonders im Automobilbereich, verzeichnen. Die globale Dynamik hin zur Elektromobilität hält an. Eine weitere Umsatzsteigerung wird im 4. Quartal erwartet.

von: Christina Heissenberger

Die Mikroelektronik von Infineon ist die Basis für viele Produkte und Lösungen. Trotz der aktuellen Belastung des Wirtschaftssystems durch steigende Energiekosten, Rohstoffpreise und Zinsen, der Pandemie sowie geopolitische Unwägbarkeiten, sorgen die strukturellen Treiber Dekarbonisierung und Digitalisierung nach wie vor für hohen Halbleiterbedarf. Infineon profitiert vom Streben vieler Staaten nach unabhängiger Energieversorgung, der Beschleunigung des Ausbaus erneuerbarer Energien, der anhaltend hohen Investition in Kommunikationsinfrastruktur, Rechenzentren und Cloudcomputing. In diese Bereiche investiert Infineon zugleich stark in Forschung und Entwicklung.

Q3 GJ 2022

Mit dem Umsatzergebnis von 3,618 Milliarden Euro erhöhte sich der Konzernumsatz im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2022 um 10 Prozent gegenüber dem Vorquartal sowie um 33 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal. Das Segmentergebnis stieg mit einer Marge von 23,3 Prozent auf 842 Millionen. Der Free-Cash-Flow verbesserte sich auf 440 Millionen Euro nach 120 Millionen Euro im Vorquartal.

Ausblick Q4 GJ 2022

Beeinträchtigt wird die Vorhersagbarkeit zukünftiger Umsatz- und Ergebnisentwicklung durch makroökonomische Faktoren und eventuell eintretende Einschränkungen der Energieversorgung im Zusammenhang mit dem Krieg in der Ukraine sowie zukünftigen Maßnahmen zur Eingrenzung der Auswirkungen der Pandemie.

Bei einem unterstellten EUR/USD-Wechselkurs von 1,05 ist ein Umsatz von rund 3,9 Milliarden Euro zu erwarten. Voraussichtlich wird die Segmentergebnis-Marge bei etwa 25 Prozent liegen.

Ausblick GJ 2022

Für das gesamte Geschäftsjahr 2022 wird eine Umsatzsteigerung von zuvor 13,5 auf 14 Milliarden Euro prognostiziert. Die Segmentergebnis-Marge sollte demnach mehr als 23 Prozent (zuvor rund 22 Prozent) betragen. Das Unternehmen plant weiterhin Investitionen von rund 2,4 Milliarden Euro, wobei der Schwerpunkt im Ausbau der Kapazitäten in der Frontend-Fertigung liegt, um dem erwarteten Nachfragewachstum der Kund*innen gerecht werden zu können. Der Free-Cash-Flow soll auf 1,4 Milliarden Euro (1,1 Milliarden Euro im Vorjahr) erreichen.

Die Infineon Technologies AG ist ein weltweit erfolgreicher Anbieter von Halbleiterlösungen. Mit weltweit rund 50.280 Beschäftigten erzielte das Unternehmen im Geschäftsjahr 2021 (Ende September) einen Umsatz von rund 11,1 Milliarden Euro und gehört zu den zehn größten Halbleiterunternehmen weltweit.

 


 Fotos: Klima- und Energiefonds

Das Bestreben die Klimaziele zu erreichen, stellt die Industrie weltweit vor die schwierige Herausforderung schnellstmöglich neue Technologien und…

Weiterlesen

2018 startete das Projekt Smart Anergy Quarter Baden (SANBA), bei dem ein breit aufgestelltes Konsortium ein Konzept für ein Niedertemperatur-Heiz-…

Weiterlesen

Mit dem neuen Forschungsprojekt HYFOR (Hydrogen-based fine-ore reduction) entwickelt das Unternehmen Primetals Technologies eine neuartige Technologie…

Weiterlesen

Mit voraussetzungsfrei lesbaren Beiträgen aus der Welt der Forschung zeigt das Fachmagazin Austria Innovativ Unternehmer*innen auf, welche…

Weiterlesen
Grafik : Tschubby/wikipedia

Die Steiermark, seit Jahren das Land mit der höchsten F&E-Quote Österreichs, und das besonders für Mikroelektronik und ITK bekannte Kärnten gehören zu…

Weiterlesen
Grafik: Tschubby/wikipedia

Innovatives Österreich, die neue Serie von Austria Innovativ, zeigt, wo in Österreich intensiv an neuen Ideen, nachhaltigen Systemen und…

Weiterlesen
Foto: Stadt Villach/Augstein

Im Rahmen des vom Klima- und Energiefonds geförderten Pilotprojektes analysiert ein Wertstoffscanner im Müllwagen die Qualität der Mülltrennung.…

Weiterlesen
Foto: AdobeStock

Sie putzen, liefern, desinfizieren, schlichten und lenken Autos. Roboter versuchen sich auch als Krankenpfleger, Soldaten oder gar Lebenspartner. Die…

Weiterlesen
Credit: feuerwehr.at / Andreas Rieger

Wissenstransfer einmal anders: Die Einrichtung von Freiwilligen Feuerwehren an Universitäten und Fachhochschulen in der Steiermark soll Erfahrungen in…

Weiterlesen
Quelle: Rat für Forschung und Technologienentwicklung (2015): Bericht zur wissenschaftlichen und technologischen Leistungsfähigkeit Österreichs 2015. Wien, S. 47

Die Innovationsleistung eines Landes gewinnt für Regierungen immer mehr an Bedeutung, da diese konstant nach Möglichkeiten suchen, die Wirtschaft…

Weiterlesen