austriainnovativ.at News mittlere Spalte ###Verlagshomepage austriainnovativ.at news### Forschung Wirtschaft
© Foto: pexels.com

Saubermacher – So gelingt Zero Waste!

Laut EU-Kreislaufwirtschaftspaket soll die Recyclingquote von Kunststoffabfällen bis 2030 55 Prozent betragen. Der Umweltpionier Saubermacher verarbeitet in seiner Hightech – Sortieranlage in Graz rund 32.000 Tonnen Kunststoff- und Gewerbeabfälle im Jahr und erreicht damit bereits heute eine Verwertungsquote von 86 Prozent. Darüber hinaus ist das Unternehmen an zahlreichen erfolgreichen Zero Waste Projekten beteiligt.

von: Christina Heissenberger

Beim Recycling stellen Kunststoffverpackungen eine Herausforderung dar, da nur sortenreine Materialien stofflich verwertet werden können. Schwierigkeiten bereiten die sogenannten Verbundstoffe, die aus verschiedenen Kunststoffen bestehen und nicht getrennt werden können. Saubermacher erzeugt daraus Ersatzbrennstoffe, die statt fossiler Brennstoffe zur Energieherstellung genutzt werden und trägt damit wesentlich zur CO2-Einsparung bei.

Cradle to cradle

Im Automobillsektor des Unternehmens in Ungarn kann der Rohstoffkreislauf bereits zu 100 Prozent geschlossen werden. Die Ausschussteile aus der Produktion von Autokomponenten werden durch Kunststoffmühlen zerkleinert und wieder als Rohstoff zurück in die Automobilindustrie gelangen.

Initiative „Verpackung mit Zukunft“

Gemeinsam mit verschiedenen Rohstoffverarbeitern, Verpackungs- und Konsumgüterherstellern sowie Abfallverwertern wird zudem an einer ganzheitlichen Lösung zur ressourcenschonenden Nutzung im Verpackungsbereich gearbeitet.

Chemisches Recycling

Saubermacher forscht auch im Bereich„Chemisches Recycling“ zur Polyolefine-Gewinnung. Dadurch soll in Zukunft ein höherer Anteil an Kunststoffen verwertet werden können.

Mehr Informationen über die Fa. Saubermacher und deren Projekte finden Sie hier.


 Fotos: Klima- und Energiefonds

Das Bestreben die Klimaziele zu erreichen, stellt die Industrie weltweit vor die schwierige Herausforderung schnellstmöglich neue Technologien und…

Weiterlesen

2018 startete das Projekt Smart Anergy Quarter Baden (SANBA), bei dem ein breit aufgestelltes Konsortium ein Konzept für ein Niedertemperatur-Heiz-…

Weiterlesen

Mit dem neuen Forschungsprojekt HYFOR (Hydrogen-based fine-ore reduction) entwickelt das Unternehmen Primetals Technologies eine neuartige Technologie…

Weiterlesen

Mit voraussetzungsfrei lesbaren Beiträgen aus der Welt der Forschung zeigt das Fachmagazin Austria Innovativ Unternehmer*innen auf, welche…

Weiterlesen
Grafik : Tschubby/wikipedia

Die Steiermark, seit Jahren das Land mit der höchsten F&E-Quote Österreichs, und das besonders für Mikroelektronik und ITK bekannte Kärnten gehören zu…

Weiterlesen
Grafik: Tschubby/wikipedia

Innovatives Österreich, die neue Serie von Austria Innovativ, zeigt, wo in Österreich intensiv an neuen Ideen, nachhaltigen Systemen und…

Weiterlesen
Foto: Stadt Villach/Augstein

Im Rahmen des vom Klima- und Energiefonds geförderten Pilotprojektes analysiert ein Wertstoffscanner im Müllwagen die Qualität der Mülltrennung.…

Weiterlesen
Foto: AdobeStock

Sie putzen, liefern, desinfizieren, schlichten und lenken Autos. Roboter versuchen sich auch als Krankenpfleger, Soldaten oder gar Lebenspartner. Die…

Weiterlesen
Credit: feuerwehr.at / Andreas Rieger

Wissenstransfer einmal anders: Die Einrichtung von Freiwilligen Feuerwehren an Universitäten und Fachhochschulen in der Steiermark soll Erfahrungen in…

Weiterlesen
Quelle: Rat für Forschung und Technologienentwicklung (2015): Bericht zur wissenschaftlichen und technologischen Leistungsfähigkeit Österreichs 2015. Wien, S. 47

Die Innovationsleistung eines Landes gewinnt für Regierungen immer mehr an Bedeutung, da diese konstant nach Möglichkeiten suchen, die Wirtschaft…

Weiterlesen