Bei fehlerhafter Darstellung des Newsletters klicken Sie bitte hier (online).
 

Der Blick in die Kristallkugel

Digitale Alpbacher Technologiegespräche. Mehr Geld für den Klimaschutz und damit verbundene Forschungsprojekte. Fokussierung auf kompetitive Exzellenzforschung, ein klares Bekenntnis für mehr Planungssicherheit und Autonomie im FTI-System. Mehr Schub für die Energiewende, auch dank verstärkter E-Mobilität. Volle Konzentration auf das Gewinnen von EU-Fördermitteln auch im nächsten Forschungsrahmenprogramm. Alles Themen und Herausforderungen, die auch in der Corona-Krise von höchster Bedeutung sind. Entscheidend ist, dass wir vorwärts schauen. Jede Krise geht mal vorüber. Dass österreichische Forschungseinrichtungen und Unternehmen gut für die Zeit nach Corona gerüstet sind, zeigen wir Ihnen an einigen Beispielen in diesem Newsletter.

Smarte Textilien

Jetzt neu: Der Austria-Innovativ-Podcast in Kooperation mit Talk2me

Günter Grabher, CEO und Inhaber der Grabher-Group leitet die weltweit größte Forschungs- und Unternehmensvereinigung für smarte Textilien. Mit L.U.C.E.S.S. hat er auch den ersten fühlenden Roboter entwickelt – und das in Lustenau. Warum Grabher gerne mehr IT-Spezialist*innen in seinem Textilbetrieb hätte und wie er zum „Botschafter“ für Happyness wurde, erzählt er im Gespräch mit Julia Schütze. Jetzt neu: Der Austria-Innovativ-Podcast in Kooperation mit Talk2me.

 
Weiterlesen

LinkedIn XING Facebook Twitter

Kongress

Kreativität, Erfindergeist & Innovationskraft

Die Erfindermesse iENA findet vom 29. Oktober bis 1. November 2020 in der Messe Nürnberg statt und wird vom Innovationskongress und dem Technikfestival Hack & Make begleitet.

 
Weiterlesen

LinkedIn XING Facebook Twitter

FH OÖ

Neues Digitalisierungszentrum

Mit dem neuen Digitalisierungszentrum wollen sie die Lehre und F&E am Campus unterstützen, aber auch eine erste Anlaufstelle für Unternehmen in Fragen der Digitalisierung sein. Im Interview spricht René Riedl, Vizedekan für Forschung und Entwicklung, über die Beweggründe dafür und die Chancen, die sich daraus ergeben.

 
Weiterlesen

LinkedIn XING Facebook Twitter

REEgain

Seltene Erden aus Abfällen gewinnen

Wie kann Forschung in wertvolle Produkte und Dienstleistungen übergeführt werden? Bei diesem – oft mühsamen - Weg hilft das research-to-value Programm der tecnet. In NÖ arbeitet derzeit ein Forschungsteam an nachhaltigem biologischem Recycling von umweltbedenklichen Stoffen (Rare Earth Elements oder Seltene Erden) aus Elektronikabfall und Abwässern.

 
Weiterlesen

LinkedIn XING Facebook Twitter

Austria Innovativ - Die österreichische Plattform für den Innovationsmotor Forschung
Traungasse 14-16 | 1030 Wien | Tel.: 0043 1 740 95-0
alfred.bankhamer@verlagholzhausen.at | Austriainnovativ-Website | Mediadaten

Medieninhaber und Verleger: Verlag Holzhausen GmbH
Traungasse 14-16, 1030 Wien, Österreich, Tel: 0043 1 740 95-0, Verlagholzhausen-Website
FB-Nr.: 207841z | FB-Gericht: HG Wien | UID-Nr.: ATU51587509
Es gelten die AGB der Verlag Holzhausen GmbH: AGB
Impressum | Offenlegung | Blattlinie Datenschutzerklärung

Sie möchten sich aus dem Verteiler austragen? Dann klicken Sie bitte hier.