Bei fehlerhafter Darstellung des Newsletters klicken Sie bitte hier (online).
 

Fast Forward

Kennen Sie noch die FF-Taste auf einem CD-Player oder gar "Cassetinger"? Junge Menschen machen da vielleicht erst mal große Augen. Praktisch war diese Taste, man spulte einfach jene Stellen in Musikstücken vor, die nerven oder langatmig sind. Das täte uns im Alltag auch gut, vor allem aber in der Forschung und im Innovationstempo.

Im neuen Regierungsprogramm kommt dem Thema Forschung und Entwicklung ein großer Teil zu. Wir gehen in der ersten Ausgabe 2020 den Inhalten auf den Grund und haben uns dazu in der F&E-Community umgehört. Fazit: Die Chancen sind da. Nutzen wir sie – aber schnell. Wie das gehen könnte, zeigen wir in AUSTRIA INNOVATIV 1/20 anschaulich.

Batterieforschung

Revolution in der Zelle

Ist ein Autoakku gleich ein Autoakku? Wie kann die Umweltbilanz eines Akkus verbessert werden? Geht der Vorrat an Lithium wirkliclh zur Neige?
 Fragen wie diese beschäftigen Konsument*innen, Forscher*innen und Autoproduzenten gleichermaßen. Im Exklusivinterview mit AUSTRIA INNOVATIV gibt Marcus Jahn, Senior Research Engineer/Electric Drive Technologies am AIT Center for Low-Emission Transport am AIT Austrian Institute of Technology, Einblicke zu den neuesten Entwicklungen in der Batterieforschung.

 
Weiterlesen

LinkedIn XING Facebook Twitter

TWENTY2X: Die neue IT-Messe für den Mittelstand in Hannover

Blockchain, Internet of Things, Machine-to-Machine, Security, Robotik, Künstliche Intelligenz, Industrie 4.0., Smart Production – die Digitalisierung bringt für KMU große Herausforderungen mit sich. Sie sind häufig auf sich allein gestellt, wenn es um Beratung und Angebote von Digitallösungen geht, mit denen die Unternehmen ihre Prozesse und Abläufe zukunftsgerecht gestalten können. Die neue IT-Messe TWENTY2X  bietet Unterstützung durch zielgerechte Informationen, themenrelevante Diskussionen und praxisnahe Anwendungen.
Sie wollen dabei sein? Sichern Sie sich noch heute Ihr vergünstigtes Ticket. Senden Sie eine Mail mit dem Betreff „AustriaInnovativ“ an Caroline.Klement@dhk.at und Sie erhalten einen Rabattcode von bis zu € 20,-- auf Ihren Ticketkauf!

Mehr Informationen auf www.twenty2x.de

 
LinkedIn XING Facebook Twitter
WERBUNG

Kriegsfolgenforschung

„Kriege hören nicht auf, wenn die Waffen schweigen“

„Kriege hören nicht auf, wenn die Waffen schweigen“, sagt Barbara Stelzl-Marx, Leiterin des Ludwig Boltzmann Instituts für Kriegsfolgenforschung und Professorin für europäische Zeitgeschichte an der Karl-Franzens-Universtität Graz. Sie wurde zur Wissenschafterin des Jahres 2019 gewählt. Mit ihren Arbeiten hat sie neue historische, aber auch menschliche Zugänge geöffnet. Im Interview gibt sie Einblick in ihre Beweggründe und die Wichtigkeit ihrer Forschungen für kommende Generationen.

 
Weiterlesen

LinkedIn XING Facebook Twitter

Bibliotheken

Wissensschätze hinter dicken Mauern

Von wegen Ende des Buches! In Österreich gibt fast 1.400 öffentliche Bibliotheken, die mehr als elf Millionen Medien bieten. Die Zahl der Nutzer*innen nahm zuletzt wieder leicht zu – und einige Bibliotheken genießen Weltruf. Besondere Schätze verbergen sich übrigens in den Sammlungen von Klöstern und Stiften. Wir haben uns dazu auf Spurensuche begeben.

 
Weiterlesen

LinkedIn XING Facebook Twitter

Austria Innovativ - Die österreichische Plattform für den Innovationsmotor Forschung
Traungasse 14-16 | 1030 Wien | Tel.: 0043 1 740 95-0
alfred.bankhamer@verlagholzhausen.at | Austriainnovativ-Website | Mediadaten

Medieninhaber und Verleger: Verlag Holzhausen GmbH
Traungasse 14-16, 1030 Wien, Österreich, Tel: 0043 1 740 95-0, Verlagholzhausen-Website
FB-Nr.: 207841z | FB-Gericht: HG Wien | UID-Nr.: ATU51587509
Es gelten die AGB der Verlag Holzhausen GmbH: AGB
Impressum | Offenlegung | Blattlinie Datenschutzerklärung

Sie möchten sich aus dem Verteiler austragen? Dann klicken Sie bitte hier.