Bei fehlerhafter Darstellung des Newsletters klicken Sie bitte hier (online).
 

Die große Transformation - für einen echten Wandel

Krisen gab es schon immer, doch aktuell häufen sie sich – nun auch in Europa. Welchen Ausweg gibt es aus dem Krieg in der Ukraine? Welchen aus der aktuellen Energiekrise, die sogar die Kohle wieder salonfähig macht? Und etwas im Schatten der aktuellen Ereignisse gibt es noch den Klimawandel und den Verlust der Biodiversität.

Die Basis zur Lösung solch großer Herausforderungen kann nur die Wissenschaft und Forschung liefern – in allen Gesellschaftsbereichen. Deshalb beschäftigt sich das Austria Innovativ in der aktuellen Ausgabe intensiv mit der großen Transformation. Ob im Bereich der Energie, der Industrie, der Abfallwirtschaft oder der Gesellschaft. Um das hehre Ziel einer besseren Menschheit zu erreichen, müssen alle zusammenwirken, um einen echten Wandel zu erreichen.

Die Industrie arbeitet – besonders auch in Oberösterreich, unsere aktuelle innovative Region im Rahmen unserer Serie Innovatives Österreich – schon seit einigen Jahren daran. Das Ziel ist neben Klimaneutralität eine echte Kreislaufwirtschaft. Mit an Bord bei all diesen Bemühungen ist die Digitalisierung als zentrales Instrument, um effizienter und umweltweltfreundlicher zu werden. Da spielt die digitale Sicherheit ebenfalls eine große Rolle. Und um Cyberwar, reale Konflikte und vieles mehr zu verhindern, sollte wohl auch wieder mehr in die Friedens- und Konfliktforschung investiert werden.

Viel Spaß beim Lesen!

Alfred Bankhamer

Industrielle Transformation

Industrie im Wandel

Erstmals nach drei Jahren fand in Hannover wieder die weltgrößte Industriemesse auch im Präsenzformat statt. Man freute sich trotz der Krisen verhalten über mehr Spontaneität. Industrielle Transformation für die Nachhaltigkeit war das Leitthema.

 
Weiterlesen

LinkedIn XING Facebook Twitter

Frieden studieren

Die österreichische Friedens- und Konfliktforschung leidet unter prekären Verhältnissen. Ab Herbst soll es an der Universität Innsbruck Österreichs aber einen regulären Master-Studiengang für Peace Studies geben.

 
Weiterlesen

LinkedIn XING Facebook Twitter

Umweltschutz - Abwasser

Kläranlagen im Effienzmodus

Der Energiebedarf der 1.869 heimischen Kläranlagen liegt aktuell bei enormen 560 Gigawattstunden pro Jahr. Wenn es um Effizienz und Energieeinsparungen im Klärbecken geht, ist österreichische Technologie schon heute ganz vorne dabei. Kläranlagen entwickeln sich zunehmend zu Ökokraftwerken.

 
Weiterlesen

LinkedIn XING Facebook Twitter

Umwelt - CO2 - Zertifikate

Saubere Zertifikate

HELIOZ, ein Social Enterprise mit Sitz in Wien, sorgt mit UV-Sensorik für sauberes Wasser in der Welt und entwickelt besonders nachhaltige Klima- und Wasserprojekte. Unternehmen können die daraus gewonnen CO2-Zertifikate für ihre Klima- und CSR-Aktivitäten erwerben.

 
Weiterlesen

LinkedIn XING Facebook Twitter

Mehr Sicherheit

Der Krieg in der Ukraine hat auch das Internet erfasst. Fake News und Hackerangriffe sind deutlich angestiegen. Auf dem International Digital Security Forum (IDSF) in Wien, initiiert vom AIT, wurde das Thema digitale Sicherheit international auf vielen Ebenen diskutiert.

 
Weiterlesen

LinkedIn XING Facebook Twitter

Künstliche Intelligenz

KI für die Kernfusion

Auf Basis von Linzer KI-Trainingsmethoden zeigte Deepmind ein „Proof of concept“ für die Plasmaschwebe in Fusionsreaktoren. Damit rücken stabile Fusionsreaktoren in Sichtweite.

 
Weiterlesen

LinkedIn XING Facebook Twitter

Innovatives Österreich - Teil 3: Region Oberösterreich

Digitale Zukunft

Vom ersten klimaneutral produzierten Stahl bis hin zu einer neuen TU für die digitale Transformation. In Oberösterreich wird trotz und wegen der wirtschaftlich unklaren Zeiten intensiv auf F&E gesetzt.

 
Weiterlesen

LinkedIn XING Facebook Twitter
 

Austria Innovativ - Die österreichische Plattform für den Innovationsmotor Forschung
Traungasse 14-16 | 1030 Wien | Tel.: 0043 1 740 95-0
alfred.bankhamer@verlagholzhausen.at | Austriainnovativ-Website | Mediadaten

Medieninhaber und Verleger: Verlag Holzhausen GmbH
Traungasse 14-16, 1030 Wien, Österreich, Tel: 0043 1 740 95-0, Verlagholzhausen-Website
FB-Nr.: 207841z | FB-Gericht: HG Wien | UID-Nr.: ATU51587509
Es gelten die AGB der Verlag Holzhausen GmbH: AGB
Impressum | Offenlegung | Blattlinie Datenschutzerklärung

Sie möchten sich aus dem Verteiler austragen? Dann klicken Sie bitte hier.